Mit neuem Plan gegen Spielsalon

Weilheim - Die Stadt Weilheim bleibt dabei: Im Geschäftshaus Pöltnerstraße 25, am Rande der Altstadt, soll kein Spielsalon entstehen.

Auch einen deutlich reduzierten Antrag der „Kling Automaten GmbH“ schmetterte der Bauausschuss einstimmig ab. Hatte das in Baindt bei Ravensburg ansässige Unternehmen im Januar noch um entsprechende Nutzungsänderungen für zwei Läden – jeweils rund 140 Quadratmeter groß – gebeten, so war jetzt nur noch von einem Spielsalon mit 95 Quadratmetern Nutzfläche die Rede. Im Mischgebiet ist eine solche Vergnügungsstätte prinzipiell zulässig. Bauamts-Mitarbeiter Manfred Stork schlug jedoch vor, das Areal per Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung eines Bebauungsplans zum „besonderen Wohngebiet“ zu erklären. Solche Wohngebiete seien auch rundherum verzeichnet; Spielsalons sind darin explizit verboten. „Das ist genau der richtige Weg“, sagte Bürgermeister Markus Loth (BfW). Zusätzlich wird eine Veränderungssperre erlassen.

Auch interessant

Kommentare