Bald unter neuer Führung? das Krankenhaus Penzberg. foto: mrotzek

Penzberg: Kommt Starnberg oder Enzensberg?

Penzberg - Das 80-seitige Gutachten zur Zukunft des Krankenhauses Penzberg empfiehlt dem Kreistag eine Übernahme des Hauses durch das Klinikum Starnberg oder die Klinikgruppe Enzensberg.

Das Papier, das der Redaktion zur Einsicht vorlag, soll am Donnerstagabend dem Penzberger Stadtrat und der Arbeitsgruppe präsentiert werden. Von 50 möglichen Punkten erhält Enzensberg von der „Kienbaum Management Consult GmbH“ 39 Punkte. Besonders gut bewertet werden die Punkte „Wirtschaftlichkeit“, „Arbeitsplätze“ und „Wettbewerb“. Für Starnberg (37 Punkte) spricht ein wesentlicher Punkt: der Erhalt der medizinischen Versorgung vor Ort. Positiv bewertet wurde auch die Möglichkeit einer berufsgenossenschaftlichen Notfallpraxis, wenn Starnberg zum Zuge käme. Allerdings würde sich die Krankenhaus GmbH mit dem Träger „Starnberg“ einen Konkurrenten in den Landkreis holen. Das Klinikum Starnberg, Träger ist der dortige Landkreis, das über Raumprobleme klagt, bot laut Gutachten an, die Betriebsführung sofort und das Haus dann komplett zum 1. November oder zum 1. Januar zu übernehmen - ebenso das finanzielle Risiko. Weitere untersuchte Alternativen schnitten schlechter ab. jt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Weilheim-Schongau rastete in der Wohnung seiner Ex-Freundin aus. Vor den Augen der beiden gemeinsamen Kindern schlug er sie.
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles

Kommentare