Penzberger Stadtplatz: Wie lange bleibt er eine staubige Ebene?

Penzberg - Wie lange wird der Penzberger Stadtplatz noch eine staubige Ebene bleiben? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Dienstag der Stadtrat.

Der Umbau der Bahnhofstraße soll bis Oktober fertiggestellt sein. Der Stadtplatz harrt allerdings weiterhin der Dinge. „Es ist die letzte Wunde, die dann noch offen ist“, sagt Grünen-Stadtrat Klaus Adler. Seine Fraktion hat für die Dienstagssitzung des Stadtrats einen Antrag gestellt. Bis Herbst, so die Grünen, soll das Stadtbauamt seine Vorstellungen vorlegen, wie es mit dem Stadtplatz weitergeht.

Auch die „Bürger für Penzberg“ (BfP) haben einen Antrag gestellt, in dem es um den Stadtplatz geht. Sie fordern, dass eine Arbeitsgruppe die Planung umgehend in Angriff nimmt und die Neugestaltung möglichst bald nach Ende des Bahnhofstraßen-Umbaus umgesetzt wird.

Laut Bürgermeister Hans Mummert soll nach der Sommerpause ein Weg für den Stadtplatz aufgezeigt werden. „Aber wir werden nächstes Jahr nicht mit der Neugestaltung beginnen können“, stellte er auf Anfrage klar. Benötigt wird der Platz für die Baustellen-Einrichtung für das Rathaus. Angesichts der finanziellen Lage warnt Mummert zudem: „Wenn es um große bauliche Maßnahmen geht, werden wir uns hart tun.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - alle Infos und Termine
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Viele haben es geahnt. Nun legen es Experten schwarz auf weiß vor: Die Immobilienpreise im Landkreis Weilheim-Schongau explodieren. Und das ist noch nicht alles.
Immobilienpreise steigen: Einfamilienhäuser binnen eines Jahres um 25 Prozent teurer
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles
Ein 35-jähriger Mann aus dem Kreis Weilheim-Schongau rastete in der Wohnung seiner Ex-Freundin aus. Vor den Augen der beiden gemeinsamen Kindern schlug er sie.
Hand in Haustür eingeklemmt: Mann rastet aus und misshandelt Ex-Freundin - Kinder sehen alles

Kommentare