Souverän unter dem Korb: Bastian Behrens (l.) setzte sich mehrfach gegen die Neuöttinger durch. foto: rh

Penzbergs Basketballer fertigen TSV Neuötting ab

Penzberg - Die Penzberger Oberliga-Spitzenreiter wurden ihrer Favoritenstellung beim Heimspiel gegen Neuötting gerecht und gewannen deutlich mit 91:55.

"Zwar deutlich, aber nicht ganz locker" lautet das Urteil des Penzberger Trainers Sebastian Schwepcke zum Sieg seiner Mannschaft. Gegen die kampfstarken Neuöttinger leistete sich sein Team seiner Ansicht nach zu viele leichte Ballverluste.

Ausdrückliches Lob gab es vom Coach aber für die Abwehrarbeit seiner Mannschaft und für manch schöne Aktion in der Offensive. Im ersten Viertel hatten die Penzberger aber Probleme, in die Gänge zu kommen. Erst zum Ende des ersten Viertels bekamen die Penzberger ihre Gegner schließlich in den Griff. Bereits zur Halbzeit lagen die Penzberger dann mit 20 Punkten in Führung. Nach der Pause dominierten die Penzberger schließlich klar das Geschehen und siegten mit 91:55.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
22 Unternehmen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau haben sich bei der Initiative „Familienpakt Bayern“ neu registriert. Unter anderem ist Penzberg als erste Kommune dem …
Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Die FDP im Landkreis Weilheim-Schongau stellt zahlreiche Kandidaten für die Kreistagswahl auf. Mit der Entwicklung ist Kreisvorsitzender Klaus Breil sehr zufrieden.
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl

Kommentare