Fallschirmspringer verunglücken bei Übung: Mehrere Schwerverletzte - hunderte Einsatzkräfte vor Ort

Fallschirmspringer verunglücken bei Übung: Mehrere Schwerverletzte - hunderte Einsatzkräfte vor Ort
Der neue Dekan: Pfarrer Georg Fetsch aus Huglfing (rechts am Altar) mit Generalvikar Harald Heinrich (mitte) und Prodekan Karl Klein (links) bei der Amtseinführung, zu der eine Rehe von Geistlichen nach Huglfing gekommen waren. foto: gronau

Pfarrer Fetsch ist der neue Dekan

Huglfing - In einem festlichen Gottesdienst wurde der Huglfinger Pfarrer Georg Fetsch (43) als neuer Dekan für das Dekanat Weilheim-Schongau eingeführt.

Fetsch war bislang schon stellvertretender Dekan. Nach dem Weggang des Peißenberger Pfarrers und Dekans Christoph Leutgäb übernahm er dessen Aufgaben. Und er wird künftig noch tiefer in Leutgäbs Fußstapfen treten. Der 43-jährige Huglfinger wird zum 1. September auch noch neuer Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Peißenberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Solidaritätswelle für Carsharing im Landkreis
Die Corona-Krise hat das Carsharing im Landkreis schwer getroffen. Bei „teilAuto“ brach der Umsatz massiv ein. Der Verein hat es dennoch geschafft, den Betrieb weiter zu …
Solidaritätswelle für Carsharing im Landkreis
Der Wunsch der Schulleiter nach Normalität
Noch vier Wochen Unterricht im Krisenmodus, danach sechs Wochen Ferien – und dann soll in Bayern trotz Corona an den Schulen wieder der Regelbetrieb beginnen. So plant …
Der Wunsch der Schulleiter nach Normalität

Kommentare