Revitalisierer am Podium : Kämmerin Martina Rauch, Thomas Dorsch, Kornelia Oswald-Diesel, Siegfried Sauer und Christoph Neumann (von links) bei der Bürgerversammlung. Foto: Gronau

Projekt des neuen Ortszentrums vorgestellt

Hohenpeißenberg - Ein Haus mit Wohnungen, Arztpraxen, Gaststätte und Läden soll den alten „Schächen“ ersetzen. Das Projekt wurde jetzt in einer Bürgerversammlung vorgestellt.

Die Planung, die Christoph Neumann von "Blau iP" vorstellte, sieht den Abbruch des alten Gasthofs vor. An seiner Stelle soll ein großes Gebäude errichtet werden, in dem Wohnungen, Arztpraxen, eine Tagespflege, eine Gaststätte und Läden untergebracht sind.

Bürgermeister Thomas Dorsch, der einen Neubau dem Erhalt des alten Gebäudes vorzieht, riet zur sorgfältigen Abwägung. "Wenn wir das Projekt vermurksen, dann stehen wir schlecht da", fürchtet er. Deshalb soll jetzt ein Internet-Forum eingerichtet werden, im dem Bürger das Vorhaben diskutieren können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
22 Unternehmen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau haben sich bei der Initiative „Familienpakt Bayern“ neu registriert. Unter anderem ist Penzberg als erste Kommune dem …
Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Die FDP im Landkreis Weilheim-Schongau stellt zahlreiche Kandidaten für die Kreistagswahl auf. Mit der Entwicklung ist Kreisvorsitzender Klaus Breil sehr zufrieden.
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl

Kommentare