„Kraft“-Akt: Per Handschlag begrüßte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Asylbewerber auf dem Auerberg und lud sie zum Kaffeetrinken ein. foto: hH

Quartier im Container und ein "Kraft"-Akt

Peißenberg/Bernbeuren - Neues in Sachen "Asylbewerber": Kosovaren und Syrer sind in der Realschule Peißenberg einquartiert, und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft leistete sich einen "Kraft"-Akt.

Der Landkreis Weilheim-Schongau musste am Donnerstag kurzfristig Quartier für 20 weitere Asylbewerber zur Verfügung stellen. Dazu umfunktioniert wurden zwei Klassenzimmer der Realschule Peißenberg, die bis zum 9. September - also drei Tage vor Beginn des neuen Schuljahres - aber wieder geräumt sein müssen.

Für die Asylbewerber im ehemaligen Kreisjugendheim auf dem Auerberg leistete sich Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am Freitagnachmittag einen "Kraft"-Akt: Bei einer Wanderung im Rahmen des Landtagswahlkampfs der Bayern-SPD auf den Auerberg begrüßte sie dort die Asylbewerber aus Syrien per Handschlag und lud sie zum Kaffeetrinken ein - wohl wissend, dass die Syrer in der benachbarten Panorama-Gaststätte Hausverbot hatten.

Auch interessant

Kommentare