Radler (70) fasst sich an die Brille - und stürzt

Bernried - Schmerzhaft endete eine Fahrradfahrt am Samstag für einen 70-Jährigen aus Bernried.

Wie die Polizei mitteilt, radelte der Rentner gegen 11 Uhr die Bahnhofsstraße bergab in Richtung Dorfstraße. Währenddessen fasste er sich an die Brille, kam aus dem Gleichgewicht und verriss den Lenker. Der Mann stürzte auf den Asphalt und zog sich dadurch eine Platzwunde und mehrere Schürfwunden im Gesicht und an den Händen zu. Laut Polizei trug er keinen Helm. Der Bernrieder wurde mit dem Rettungsdienst ins Tutzinger Krankenhaus gebracht. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er wieder entlassen werden.

Auch interessant

Kommentare