Rückkehr zur alten Größe

Peißenberg - Der Versuch, den Peißenberger Wochenmarkt zu vergrößern, ist gescheitet. Im Sommer 2009 waren neue Händler gekommen, die aber nicht lange durchhielten.

"Um einen Kundenstamm aufzubauen braucht man", so die Erfahrung von Gerda Prokop, "mindestens ein Jahr". Diese Gelduld hatten die neuen Händler offensichtlich nicht. Die Bad Kohlgruber Händlerin, die selbstgemachte Gelees und Konfitüren anbietet, hat jetzt die Stammkunden und will bleiben. Auch ihre drei Kollegen Angelika Schuster von "bio Helge's", Norbert Weißenbach und Rita Raitzsch sind zufrieden mit dem Geschäft, auch wenn andere Märkte, die sie besuchen, mehr Umsatz bringen.

Besser laufen würde der Mark nach Einschätzung der Händler, wenn es mehr Werbung gäbe und wenn das Angebot vielfältiger wäre. Der Versuch, den Markt zu vergrößern ist aber im vergangenen Sommer gescheitert. Es kamen ein Metzger, ein Eierhändler und ein Gemüsehändler hinzu, die aber nicht lange blieben. So ist der Markt jetzt wieder zu seiner alten Größe zurückgekehrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
22 Unternehmen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau haben sich bei der Initiative „Familienpakt Bayern“ neu registriert. Unter anderem ist Penzberg als erste Kommune dem …
Familie und Beruf bei der Arbeit vereinen
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Die FDP im Landkreis Weilheim-Schongau stellt zahlreiche Kandidaten für die Kreistagswahl auf. Mit der Entwicklung ist Kreisvorsitzender Klaus Breil sehr zufrieden.
FDP geht mit 45 Kandidaten in die Kreistagswahl
Autofahrer will sich Kontrolle entziehen - als Polizisten ihn stellen, folgt die Überraschung
Samstagnacht wollte eine Streife der Weilheimer Polizei einen Pkw in Unterhausen kontrollieren. Der Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber von den Beamten gestoppt …
Autofahrer will sich Kontrolle entziehen - als Polizisten ihn stellen, folgt die Überraschung

Kommentare