Schule und kein Ende

Wessobrunn - Dsa Thema "Schule" in Wessobrunner ist noch immer nicht zu Ende. Es könnte wieder ein Bürgerbegehren geben.

Die Hoffnung auf Ruhe im Klosterort nach dem Gemeinderatsbeschluss für die Schule in Forst (wir berichteten) war offensichtlich trügerisch. Bereits die Nachfrage von Gemeinderat Dieter Ferg bei der vergangenen Ratssitzung, warum das Ergebnis des Bürgerentscheids zur Schule bei der Vorstellung der Vor- und Nachteile der in der Bürgerversammlung diskutierten Varianten fehlte, sorgte für etwas Unruhe. Bürgermeister Helmut Dinter hatte das Malheur mit einem Übertragungsfehler erklärt. Jetzt kommt auf den Rathauschef aber möglicherweise ein größeres Problem zu: Die Interessengemeinschaft (IG) Schule Wessobrunn hatte Anfang März eine Befragung der Bürger von Wessobrunn, Haid, Schellschwang und Zellsee vorgenommen. Darin sollten sie sich äußern, ob sie mit dem Beschluss, die Schule einhäusig in Forst zu errichten, zufrieden sind oder ob sie einen Anbau und Sanierung der Grundschule in Wessobrunn wollen.

Auch interessant

Kommentare