Schullandheim (k)eine gute Idee?

Weilheim-Schongau - Auf geteiltes Echo stieß im Kreistag ein Antrag der CSU zum Thema „Schullandheim“, es gab sehr viele Argumente, die gegen das Vorhaben sprachen.

Das Angebot sei, wenn schon nicht im Landkreis, dann doch in der Region ausreichend. CSU-Fraktionssprecher Peter Erhard wollte, dass geprüft wird, ob es genügend Übernachtungsmöglichkeiten für Klassenfahrten und ähnliches im Landkreis gibt. Dann fordert er ein Konzept, an dessen Ende die Forderung nach einem Schullandheim des Landkreises stehen könnte. Ein derartiges Angebot sei wichtig im Sinne der Prävention.

Schullehrer Hans Schütz (Grüne, Peiting) erinnerte an das bestehende Angebot, das gar nicht so gering sei. Er bezog dabei auch Übernachtungsmöglichkeiten in der Region wie das ZUK in Benediktbeuern mit ein. Denen würde man nur unnötig Konkurrenz machen. Außerdem: Schüler aus dem Landkreis hätten wenig Interesse, ihre Klassenfahrt auf dem Auerberg zu verbringen, Ziele seien eher Kroatien oder Italien. jt

Auch interessant

Kommentare