Seeshaupter Lido hat neuen Pächter

Seeshaupt - Endlich gibt es Konkretes vom Seeshaupter Lido zu melden: Der Seeshaupter Hotelbetriebswirt Michael Eberle löst den langjährigen Pächter Roland Kuhnert ab.

Nach kleineren Umbauten wird das Seerestaurant unter seiner Leitung Anfang März wieder eröffnet.

Mit Eberle hat der neue Lido-Besitzer Lars Kaiser einen erfahrenen Mann als Betriebsleiter verpflichtet, der viele Jahre Hoteldirektor der Bernrieder „Marina“ war; unterstützt wird er vom Restaurantleiter Rudi Raab und vom Küchenchef Robert Valls.

Wie mehrfach berichtet, will der Kölner Bauunternehmer Kaiser im parkartigen Areal am Ufer des Starnberger Sees ein exklusives Tagungs- und Wellnesshotel mit rund fünfzig Zimmern bauen - statt mit weit über hundert, wofür es aus den Zeiten den Vorbesitzers Manfred Vollmer schon einen genehmigten Bebauungsplan gibt. Sowohl der Gemeinderat als auch das Landratsamt befürworten die Hotelbaupläne. Zum vier Hektar großen Areal gehört aber nicht nur das Seegelände, sondern auch der „Lidopark“ auf der gegenüberliegenden Seite der St. Heinricherstraße, durch den sich das Flüsschen Ach am alten Kraftwerk entlang schlängelt. Kaiser schwebt vor, auch diesen Grundstücksteil am Rand des Naturschutzgebietes Osterseen für seine Hotelgäste nutzbar zu machen.

Wie und im welchem Umfang, das sollen die Pläne mit der Gesamtkonzeption klarstellen, die Kaiser demnächst dem Gemeinderat vorlegen will.

Beispielsweise geht es dann auch um den Ersatzbau für das einsturzgefährdete Mühlenhaus, das wohl abgerissen werden muss. Bis das „Grand Ressort Starnberger See“ letztlich die ersten Gäste beherbergen kann, wird es demnach noch ein bisschen dauern. Die Seeshaupter können das aber verschmerzen - für sie ist ohnehin die Gastronomie auf der einzigartigen Lido-Terrasse wesentlich wichtiger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Mülldeponie ist nicht ganz dicht
Alte Mülldeponie ist nicht ganz dicht
Neue Grüngut-Sammelstelle im Iffeldorfer Kieswerk
Neue Grüngut-Sammelstelle im Iffeldorfer Kieswerk

Kommentare