Siebte Strafe für brutalen Schläger

Weilheim - Zu 13 Monaten Gefängnis verurteilte das Weilheimer Amtegericht einen 24-Jährigen. Er hatte einen Bekannten in einer Disco niedergeprügelt.

Wegen einer Kleinigkeit war der Angeklagte am 4. Mai vorigen Jahres um 4.50 Uhr in einer Weilheimer Diskothek ausgerastet. Er verprügelte einen 24-Jährigen, mit dem er befreundet ist. Ein Polizeibeamter sagte aus, dass der Weilheimer selbst dann noch den Geschädigten immer wieder mit den Fäusten traktierte, als sie schon am Tatort waren und andere Gäste versuchten, den Schläger von dem 24-Jährigen wegzuziehen. „Das Opfer war blutverschmiert, sein Gesicht zeigte deutliche Spuren der Schläge“, so der Beamte. Laut einem ärztlichen Attest erlitt er Prellungen, Platzwunden und Hämatome. Wegen der einschlägigen Vorstrafen forderte der Staatsanwalt für den Bewährungsversager ein Jahr und fünf Monate Freiheitsstrafe.

Auch interessant

Kommentare