Spielender Bub (8) läuft in Auto

Weilheim - Mit Schädelprelllung, Nasenprellung und zahlreichen Abschürfungen kam ein Bub ins Krankenhaus, der in den Wagen einer 35-Jährigen gelaufen war.

War der Unfall zu verhindern? Hätte die 35-jährige Autofahrerin noch rechtzeitig bremsen können, zumal sie in einer Tempo-30-Zone unterwegs war?

Es war gegen 16.30 Uhr, als der Unfall in der Älblstraße, einem ruhigen Weilheimer Wohngebiet, passierte. Ohne auf den Verkehr zu achten, lief der Bub beim Spielen aus einer Hofeinfahrt auf die Fahrbahn. Dort wurde er von dem Auto erfasst, mit dem Kopf auf die Motorhaube und dann die Fahrbahn geschleudert.

Auch interessant

Kommentare