Sticheleien und Streit münden in Gewalt

Weilheim - Als er nichts Böses ahnend in seinem Auto saß, wurde ein junger Böbinger von einem Faustschlag niedergestreckt und gewürgt.

Der junge Mann erlitt dabei Verletzungen im Mundbereich und musste von einem Arzt behandelt werden. Nach Angaben der Polizei saß der junge Mann in seinem Auto im Weilheimer Trifthof, als der Täter ihn unvermittelt angriff. Danach stieg der Peißenberger in sein Auto und fuhr davon. Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass der Böbinger den Peißenberger von der Arbeit her kannte und es zwischen den beiden schon zu des Öfteren zu Spannungen gekommen war, bisher allerdings ohne Handgreiflchkeiten.

Auch interessant

Kommentare