Tempo 60 zwischen den Ortsschildern?

Penzberg - Weil es zwischen Penzberg und Iffeldorf auf Höhe der Autobahn-Ein- und Ausfahrten immer wieder kracht, wird die Forderung nach einem Tempolimit auf der kurzen Strecke laut.

Einen Unfall an der Autobahn-Ausfahrt vor knapp zwei Woche, bei dem zwei Autofahrer leicht verletzt wurden und rund 20.000 Euro Schaden entstand, nahm Stadtrat Dr. Johannes Bauer zum Anlass, eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 Stundenkilometern zu fordern. Auf der gerade mal 1000 Meter langen Strecke zwischen dem Penzberger und dem Iffeldorfer Ortsschild werde zu schnell gefahren, so Bauer. Zumal es auf diesem kurzem Stück viele Ein- und Ausfahrten gibt, zum einen auf Höhe der Autobahn, zum anderen die Ein- und Ausfahrten zum Eizenberger Weiher, zu Gut Hub, zum Troadstadl und zum Pendlerparkplatz. „Jeder, der von der Autobahn abbiegt, weiß wie ungut die Situation ist. Man kann schwer abschätzen, wie schnell die Autos daherkommen“, so Bauer. Er forderte deshalb die Stadtratsfraktionen auf, zu überlegen, ob etwas getan werden kann. Momentan gilt dort Tempo 80.

Die Polizei spricht tatsächlich von einem Unfallschwerpunkt. Allerdings würden die meisten Unfälle wegen einer Vorfahrtsverletzung geschehen. Deshalb hält die Polizei eine weitere Geschwindigkeitsbegrenzung "eher nicht für zielführend".

Auch interessant

Kommentare