Tischtennis: Weilheimer Sieg, Wielenbacher Remis

Landkreis - Die Männer des TSV Weilheim und des SV Wielenbach punkteten beide in der 2. Bezirksliga. Spannend machte es dabei der SVW.

Der TSV Weilheim setzte mit einem 9:1 über den SC Burgrain seine Erfolgsserie fort. Der einzige Gäste-Spieler, der den Weilheimern wirklich Paroli bieten konnte, war Harry Helfrich. Die Nummer eins der Burgrainer bezwang zunächst Ulrich Kleinhans mit 3:2 (7:11, 11:13, 13:11, 11:5, 11:5) und lieferte sich danach mit Thomas Bruns ein spannendes Duell. Dort behielt am Ende aber der Weilheimer in 3:2 Sätzen (11:4, 9:11, 9:11, 11:3, 16:14) die Oberhand. Für den gastgebenden TSV spielten neben Bruns (2:0) und Kleinhans (0:1) Peter Kriegenhofer (1:0), Stefan Ländle (1:0), Matthias Johann (1:0) und Matthias Schwaighofer (1:0).

Wieder mal nervenstark präsentierten sich die Männer des SV Wielenbach, die gegen FT München-Blumenau zu einem 8:8 kamen. Das SVW-Schlussdoppel Martin Heinrich und Uwe Endres rettete dem Team mit einem 3:1-Sieg noch den Punkt. Wie eng es in der Partie zuging, verdeutlicht das Satzverhältnis (36:34) und das Ballverhältnis (651:652). Für den SVW spielten: Martin Heinrich (2:0), Uwe Endres (0:2), Daniel Bursian (0:2), Oliver Bielefeld (0:2), Helmut Klingel (2:0), Thilo Lang (1:1).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreisbrandrat im Interview: „Brandschutz in Kirchen ist unterschiedlich“
Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame erklärt Kreisbrandrat Rüdiger Sobotta, wie es um den Brandschutz in den Kirchen im Landkreis steht. 
Kreisbrandrat im Interview: „Brandschutz in Kirchen ist unterschiedlich“
Erster Austausch mit dem MVV - Planungen dürfen nicht an Landkreisgrenze enden
Im Gespräch mit dem MVV-Chef hat sich eine Abordnung aus dem Landkreis über einen möglichen MVV-Beitritt informiert. Anfang Mai soll ein Gespräch bei der Landesregierung …
Erster Austausch mit dem MVV - Planungen dürfen nicht an Landkreisgrenze enden

Kommentare