1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Region Weilheim

Zeugen für tödlichen Unfall gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gegen das Vorderrad des Lasters war der Motorradfahrer geprallt. Er starb noch an der Unfallstelle.  st
Gegen das Vorderrad des Lasters war der Motorradfahrer geprallt. Er starb noch an der Unfallstelle. st

Pähl - Nach tödlichem Unfall bei Pähl sucht die Polizei nach drei Personen, die bei Erste-Hilfe-Maßnahmen zugegen waren.

Zu dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Pähler Umfahrung, bei dem am vergangenen Dienstag, 28. Mai, gegen 11.15 Uhr ein Motorradfahrer (73) aus dem Landkreis Starnberg bei einer Kollision mit einem Lastwagen tödlich verletzt wurde (wir berichteten), sucht die Polizei dringend nach drei Zeugen.

Laut Mitteilung der Inspektion Weilheim wurde im Zuge der polizeilichen Ermittlungen zu dem Unfallgeschehen bekannt, dass nach dem Unfall mehrere Personen bei den Erste-Hilfe-Maßnahmen zugegen waren. Von diesen Personen waren drei aber nicht mehr anwesend, als die Polizei am Unfallort eintraf.

Es handelt sich hierbei um zwei Männer ( einen im Alter von etwa 30 Jahren und einen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren) sowie eine Frau, deren Alter ebenfalls auf 40 bis 50 Jahre geschätzt wird. „Diese Personen sind als potentielle Zeugen des Unfallgeschehens von Bedeutung“, so die Polizei in einer Mitteilung am Sonntag. Die Zeugen werden gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion in Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare