Dürfen sich jetzt „Gartenpfleger“ nennen: die Teilnehmer eines Lehrgangs. fkn

"Volles Programm" für Gartler

Landkreis - Eine Obstausstellung in Peiting und ein Tauschtag bei Marnbach: Das sind zwei von vielen Veranstaltungen im Landkreis, die das Jahr für Gartler bringt.

„Volles Programm für 2016“ - so überschrieb Heike Grosser, Geschäftsführerin des Kreisverbandes für Gartenkultur und Landespflege, die Pressemitteilung zur Jahresversammlung ihres Verbandes. Etwa 80 Vereinsvertreter waren bei der Veranstaltung in Marnbach dabei.

Zu den vielfältigen Aktivitäten des Kreisverbandes und der ihm angeschlossenen Ortsvereine gehört die Ausstellung „Katzenkopf und Schafsnase - Äpfel und Birnen im Pfaffenwinkel“, die für 15. und 16. Oktober in der Schlossberghalle in Peiting geplant ist. 250 Sorten sollen dort vorgestellt werden. Pflanzen- und Saatgut-Tauschmärkte, darunter ein großer am 14. Mai auf dem Wieshof bei Marnbach (in Kooperation mit anderen Organisationen), gehören ebenso zum Programm. Eine dreitägige Lehrfahrt des Kreisverbandes nach Niederösterreich ist bereits ausgebucht. Beim „Tag der offenen Gartentür“ am 26. Juni sind Gärten in Schwabsoien und Birkland zu besichtigen.

Auch bei den Aktivitäten des bayerischen Gartenbau-Landesverbandes und des Bezirksverbandes spielt der Landkreis 2016 eine Rolle: Der Landesverband ist mit einer Fortbildung am 23. Januar in Herzogsägmühle zu Gast - Vorstandsmitglieder und Nachwuchskräfte aus Ortsvereinen in den Landkreisen Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirche können an dieser Veranstaltung teilnehmen. Im Februar hält der etwa 144 000 Mitglieder starke Bezirksverband Oberbayern seine Jahresversammlung in Bernried ab. Dem Landesverband Bayern gehören insgesamt rund 540 000 Mitglieder an, dem Kreisverband über 7500.

40 Vereine sind dem Kreisverband angeschlossen. In ihren Vorstandsteams sind 63 Männer und 97 Frauen ehrenamtlich aktiv (als erste und zweite Vorsitzende, Kassiere und Schriftführer). Eine Statistik des Kreisverbands verrät. welchen Altersgruppen die ersten Vorsitzenden angehören: Die meisten, nämlich 19, sind aus der Altergruppe „50 bis 60 Jahre“. Doch neue Vorstandsmitglieder seien häufig aus der Altersgruppe „30 bis 50 Jahre“, so Grosser.

Geschult für ihre Arbeit in den Ortsvereinen wurden die 17 Teilnehmer eines Gartenpfleger-Grundkurses. Die neuen Gartenpfleger, die sich in ihren Vereinen bei der Gartenberatung und der Durchführung von Veranstaltungen engagieren, erhielten bei der Jahresversammlung Ausweise und einen Kalender mit Gartentipps.

Den Gartenpfleger-Lehrgang absolvierten: Martin Lehner und Petra Gandorfer (beide Ortsverein Peißenberg), Peter Ziob (Altenstadt), Erika Bader und Ingrid Meitinger (Peiting), Annelies Schwarzer und Angelika Steigenberger (Haunshofen-Bauerbach), Monika Albrecht, Andrea Bader, Maria Birzle und Doris Wagner (Magnetsried-Jenhausen), Claudia Dittmann und Fanny Westenrieder (Eberfing), Monika Schwarz und Angelika Balser (Wielenbach-Wilzhofen), Christine Lorenz (Obersöchering), Manfred Poppel und Dagmar Poppel (Weilheim) sowie Christian Fahrnberger (Eglfing).

Informationen über den Kreisverband und die Ortsvereine gibt es unter www.gartenbauvereine-wm-sog.de. Dort kann auch ein monatlicher Newsletter angefordert werden.

Stephanie Uehlein

Auch interessant

Kommentare