1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Region Weilheim

Wegen Schneemangel: Tristesse statt Skivergnügen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dieses Wochenende will Maria Erhard ihren Lift am Bromberg öffnen.
Dieses Wochenende will Maria Erhard ihren Lift am Bromberg öffnen.

Landkreis - Auch Liftbetreiber im Landkreis Weilheim-Schongau sind Leidtragende des bisher schneearmen Winters. Eine gute Nachricht gibt es aber aus Böbing.

„Bei uns hat es geregnet, und alles ist grün“, sagt Sofie Fahmüller, die zusammen mit ihrem Mann Walter den Skilift in Habach betreibt, der diese Saison noch kein einziges Mal in Betrieb war. Trotzdem hofft sie immer noch auf Schnee - 20 Zentimeter müssten es mindestens sein, damit man vernünftig darauf fahren könne.

„So schlecht wie heuer war es noch nie“, sagt Josef Siegert von der Stadt Penzberg über die Voraussetzungen für Liftbetrieb auf der dortigen Berghalde. Er hoffe zwar noch auf die weiße Pracht, sei aber „nicht guten Mutes". Auch Liftbetreiber aus Schwabsoien, Hohenfurch und Steingaden leiden unter dem milden Winter.

Gute Nachrichten für Skifahrer gibt es aber von der Bromberg-Alm in Böbing: Dort soll an diesem Wochenende, 14. und 15. Januar, von 9 bis 17 Uhr der Lift laufen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen Printausgabe.

Auch interessant

Kommentare