Erfolg für Bundespolizei

Gefälschte Fahrkarten gesucht, Drogen gefunden

Weilheim-Schongau - Beamte der Bundespolizei suchten gefälsche Zugkarten - und fanden Drogen und Butterflymesser.

Im Zuge der Ermittlungen gegen Fahrkartenfälscher hat die Bundespolizei am Donnerstag Wohnungen von Verdächtigen im südlichen Landkreis Weilheim-Schongau und im nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen durchsucht.

In den frühen Morgenstunden bekamen vier junge Männer (zwischen 18 und 24 Jahren) und eine 18-Jährige Besuch von insgesamt 30 Beamten der Bundespolizei. Das Quintett steht im Verdacht hochpreisige Zugfahrtkarten gefälscht zu haben. Die Beamten, die mehrere Computer beschlagnahmten, fanden allerdings auch einiges anderes: Drogen, Cannabispflanzen und Butterflymesser. Die Auswertung der Computer werde noch einige Zeit dauern, so die Bundespolizei. jt

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Die Konzertreihe „Musik im Pfaffenwinkel“ setzt in diesem Jahr auf Klassiker. Zum Saisonstart gedenkt sie  des verstorbenen Schirmherrn  Roman Herzog.
Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Kinderspielzeug war eine Waffe
Ein Familienvater musste sich jetzt vor Gericht verantworten. Er hatte für seine Kinder Nunchakus gebaut. Die unterliegen jedoch dem Waffengesetz.
Kinderspielzeug war eine Waffe
Wunsch nach einem „neuen G9“
Die Weilheimer Gymnasiumsleiterin Beate Sitek sieht ein G9 entspannt. Ihr Penzberger Kollege Bernhard Kerschner  befürchtet hingegen Raumprobleme.
Wunsch nach einem „neuen G9“
Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker

Kommentare