SV will Solarstrom als Einnahmequelle nutzen

Bernried - Mit Einnahmen aus dem Verkauf von Strom will der SV Bernried die Betriebskosten für die geplante Turnhalle erwirtschaften. Der Überschuss soll der Baufinanzierung dienen.

Laut Architekt Ulrich Ahlert sind für den Betrieb der Halle jährlich 4500 Euro für Heizung, 4000 Euro für Strom, 10 000 Euro für die Reinigung und 1500 Euro für Versicherungen nötig. Den Ausgaben von insgesamt 20 000 Euro stehen Einnahmen von voraussichtlich 24 000 Euro aus dem Stromverkauf gegenüber. Den Strom soll eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach produzieren.

Mit dem Überschuss von 4000 Euro will der Sportverein laut Vorsitzendem Michael Kröninger einen Beitrag zur Finanzierung der Turnhalle leisten. Zudem wolle der Verein jährlich 10 000 Euro aufbringen, die zur Bildung einer Instandhaltungsrücklage verwendet werden sollten.

Auch interessant

Kommentare