Zerren ums Gewerbe

Weilheim - Dass die Gemeinde Wielenbach ihr „Gewerbegebiet Süd“ erweitern will, wird im Weilheimer Rathaus als Affront gesehen.

Aber auch innerhalb des Weilheimer Rathauses gibt es Streit: In der jüngsten Bauausschuss-Sitzung warf Stefan Zirngibl (CSU) der Stadtspitze vor, sich zu wenig für ein „neues, zusammenhängendes Gewerbegebiet“ in Weilheim einzusetzen. Die Kreisstadt drohe deshalb von den kleinen Gemeinden im „Wettbewerb um Gewerbe“ überholt zu werden.

Wielenbachs Erweiterungspläne, manifestiert in einer Änderung des Flächennutzungsplanes, hatte Weilheim schon im Juli 2009 abgelehnt. Das hat Wielenbachs Gemeinderat aber nicht beeindruckt: „Nach Abwägung aller Interessen“ blieb es bei den Plänen – zu denen Weilheim bis 4. Februar Stellung nehmen könne.

„Unsere Stellungnahme kann nur negativ bleiben“, sagte Bürgermeister Loth im Bauausschuss.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden

Kommentare