Zoff im Gemeinderat

Peißenberg - Eine heftige Diskussion gab es im Peißenberger Gemeinderat. Auslöser war eine angebliche Äußerung von Matthias Reichhart beim Stammtisch der Bürgervereinigung.

Centa Uridil brachte den Stein ins Rollen. Sichtlich aufgebracht berichtete sie von einem Stammtisch der Bürgervereinigung, bei dem Reichhart gesagt habe, „wir kippen diesen Beschluss, und Herr Altendorfer schaut zu“, so Uridil. Gemeint war die Prioritätenliste zum Ausbau der Ortsstraßen, die der Gemeinderat im Januar getroffen hat. Darin ist der Suiterwegs, der komplett ausgebaut werden soll, mit der Priorität eins vorgesehen. Bei einem solchen Ausbau kommen auf die Hauseigentümer unter Umständen nicht unerhebliche Kosten zu. Laut Uridil (CSU/Parteilose) seien bei diesem Stammtisch auch Anwohner des Suiterwegs zugegen gewesen, denen Reichhart eben diese Zusage gemacht habe. „Nach diesem Wahlkampf, der wirklich schrecklichst war“, hoffte Uridil, man werde im Gemeinderat zusammenarbeiten.

Auch interessant

Kommentare