Gestohlen wird alles, die Ladendiebin in Weilheim hatte es auf Kleidung abgesehen. Foto: dpa

„Lebenslang“ für Ladendiebin (46)

Weilheim - Auf frischer Tat wurde eine Frau (46) in einem Weilheimer Modegeschäft erwischt.

Eine Bluse und eine Hose entwendete am Freitagnachmittag eine 46-Jährige aus dem nördlichen Landkreis in einem Bekleidungsgeschäft am Neidhart Einkaufspark. Damit handelte sie sich ein lebenslanges Hausverbot ein.

„Alles neu, alles schick“, dachte sich die 46-Jährige laut Polizei wohl, als sie gegen 16.15 Uhr die Filiale eines Bekleidungsgeschäftes an der Münchener Straße betrat. Womit sie vermutlich nicht gerechnet hatte, war, dass sie unter Beobachtung des Personals der Filiale stand. Nicht nur die Filialleiterin selbst, sondern auch ihre Kolleginnen hatten ein Auge auf die Kundin geworfen. Grund hierfür war nicht etwa deren modebewusste Auswahl der Bekleidung, sondern, dass sie bereits in der Vergangenheit öfters in dem Laden vorstellig geworden war und auch Teile der im Geschäft geführten Marken trug, aber offensichtlich nie an der Kasse dafür bezahlte.

Die Vermutung des Personals war nicht unbegründet. Die Filialleiterin konnte beobachten, wie die 46-Jährige eine Bluse in ihre Handtasche steckte und schließlich die Filiale verließ. Als die Frau darauf angesprochen und in ihrer Handtasche nachgesehen wurde, kam ein weiteres, ebenfalls mit Etikett versehenes Kleidungsstück zum Vorschein. Neben der Bluse hatte die Frau auch eine Hose entwendet.

Einkleiden wird die 46-Jährige sich nun in anderen Modegeschäften müssen, ihr wurde ein lebenslanges Hausverbot für alle Filialen des Bekleidungsgeschäftes erteilt. Außerdem muss sie sich wegen des Diebstahls der beiden Kleidungsstücke im Wert von knapp 40 Euro verantworten müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte bei Kollision in Penzberg
Drei Leichtverletzte, darunter zwei Kinder, und ein hoher Sachschaden - das ist die Bilanz eines Unfalls in Penzberg.
Drei Verletzte bei Kollision in Penzberg
Schlechter Besuch war eine Ausnahme
Es war einfach zu heiß, deshalb blieben die Besucher beim Peißenberger Maimarkt aus. Der Termin soll indes bleiben. 
Schlechter Besuch war eine Ausnahme
3,7 Millionen fürs Wasser
Rund 3,7 Millionen Euro hat sich die Gemeinde Polling die Ertüchtigung ihrer Wasserversorgung kosten lassen. Vorerst letztes Projekt war der Bau eines Brunnenhauses an …
3,7 Millionen fürs Wasser
Drei Tage, zwei Kirchen, ein Fest
Zum Luther-Jubiläum veranstalten Protestanten und Katholiken ein ökumenisches Christusfest in Weilheim. Es dauert drei Tage.
Drei Tage, zwei Kirchen, ein Fest

Kommentare