Martin Trautmann, Rechtsanwalt und seit September 2017 auch Fachanwalt für Erbrecht.

Martin Trautmann

Vererben, Steuerfreibeträge und Nachlassplanung

Vererben – jeden betrifft es einmal im Leben bzw. an dessen Ende. Jeder möchte grundsätzlich eine Erbregelung, die allen gerecht wird und keine Spielräume für Meinungsverschiedenheiten oder Streit unter den Erben lässt.

Die persönlichen Lebenswege (mit oder ohne Partner, Kinder oder Patchwork), individuellen Wünsche und auch die Anlageformen des persönlichen Vermögens werden immer vielfältiger. Die damit verbundenen Anforderungen bei der Regelung des „Letzten Willens“ sind für Laien mit Blick auf das Erbrecht und die daraus resultierenden steuerlichen Folgen kaum noch zu durchschauen.

„Jedes Erbe ist individuell, genauso wie der damit verbundene Prozess der Nachlassplanung. Und dazu kommen oft noch unzählig viele Gründe und Motive, die eine generelle Planung oder das Befolgen allgemeiner Empfehlungen, wie sie in diversen Ratgebern oder im Internet zu finden sind, erschweren“, so Martin Trautmann, Fachanwalt für Erbrecht.

In einem Beratungsgespräch bei Rechtsanwalt Trautmann findet man zu allen Fragen im Zusammenhang mit dem Vererben bzw. einer vorsorglichen Nachlassplanung sowie den jeweiligen steuerlichen Auswirkungen die passenden Antworten.

Martin Trautmann: TOP-Anwalt für Sozialrecht

Seit über 20 Jahren beraten und vertreten Rechtsanwalt Martin Trautmann und Rechtsanwältin Sandra Rößle aus der Kanzlei Trautmann Rechtsanwälte über die Landkreisgrenzen hinaus Mandanten bei rechtlichen Fragen und Problemen. 2017 wurde Martin Trautmann von der Zeitschrift FOCUS als TOP-Anwalt für Sozialrecht ausgezeichnet. Vorgeschlagen wurde er von seinen Kollegen für die Fokusliste 2017 „TOP-Anwalt“. „Diese Auszeichnung ist für mich ein Vertrauensbeweis meiner Kollegen, die auch meine Arbeit im Sozialrecht seit Jahren schätzen“, so Trautmann.

Nähere Informationen für ein Beratungsgespräch und die dabei entstehenden Kosten erteilt gerne die Kanzlei Trautmann Rechtsanwälte.

Kontakt:

Trautmann Rechtsanwälte

Hans-Glück-Straße 19, Peißenberg
Telefon 08803-63710
Email: kontakt@kanzlei-trautmann.com
Homepage: trautmann-rechtsanwälte.de

________________________________________________________________________________________

Essen ist auch immer Begegnung

"Geselliges Vergnügen, muntres Gespräch muss einem Festmahl die Würze geben" Dieser Ausspruch von William Shakespeare kommt einem in den Sinn, wenn man den Trubel am Mittag im Caritas-Seniorenzentrum St. Ulrich in Peißenberg sieht. In der Cafeteria wird hier von Montag bis Freitag im Rahmen des offenen Mittagstisches ein leckeres Essen serviert.

Diesen Service nehmen viele Senioren aus der Umgebung gerne an. Denn es ist mehr, als nur ein vollwertiges 3-Gänge-Menü. Es ist auch Begegnung und Austausch mit den Stammgästen und eine Motivation, dass Haus zu verlassen.

Das Menü gibt es mit Suppe, Hauptspeise und Nachspeise für nur 4,80 €. Interessenten sind herzlich eingeladen, einer Anmeldung bedarf es nicht!

Auch am Nachmittag hat die Cafeteria viermal die Woche geöffnet und bietet Kaffeespezialiäten und Kuchen an. Hier kann man nach Anmeldung auch einen Stammtisch oder seinen Geburtstag feiern.

Für Menschen die vorrübergehend oder dauerhaft nicht mobil sind, bietet die Ökumenische Sozialstation Essen auf Rädern an. Auch hier kann alles sehr individuell und flexibel angeboten werden. Kurzfristige Bestellungen bzw. Abbestellungen sind möglich. Das Essen wird jeden Tag im Caritas-Seniorenzentrum St. Ulrich frisch gekocht und hat so eine besondere Qualität.

Der Radius der Lieferungen reicht von Schongau, Altenstadt, Forst, Wessobrunn, Weilheim, Wielenbach, Marnbach, Eberfing, Etting, Huglfing, Oberhausen, Böbing, Rottenbuch, Peiting, Hohenpeißenberg und Peißenberg. Auch hier steht die Begegnung und der Mensch im Vordergrund. Für manche Menschen ist die Lieferung des heißen Essens oftmals der einzige Kontakt am Tag und so haben die Fahrer auch immer ein nettes Wort.

Für Kunden, die nicht im Lieferradius wohnen, bietet die Ökumenische Sozialstation zusätzlich einmal pro Woche die Lieferung einer „Wochenkiste“ mit gefrorenen Menüs an. Diese Wochenkiste kann ebenfalls individuell zusammengestellt werden und die einzelnen Gerichte lassen sich im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen. Gerne kann das Angebot der beiden Einrichtungen unverbindlich getestet werden. Wir beraten sie gerne!

Kontakt

Caritas Seniorenzentrum St. Ulrich

Hans-Böckler-Str. 2
82380 Peißenberg

Tel.: 08803/63020
Web: www.cab-a.de

Ökumenische Sozialstation Oberland

Hauptstr. 55 – 57
82380 Peißenberg

Tel.: 08803/63330
Web: www.sozialstation-oberland.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1500 feierten friedlich
Sie war als „Megafete“ angekündigt, die erste „Laufstallparty“, die der Burschenverein Unterhausen vergangenen Samstag anlässlich seines zehnjährigen Bestehens …
1500 feierten friedlich
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Zwei junge Männer sind am Sonntagmorgen bei einem schweren Unfall bei Steingaden gestorben. Ein weiterer wurde verletzt. Die Rettung aus dem verkeilten Fahrzeug …
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
„Macht das Beste draus!“
79 Schüler der Josef-Zerhoch-Mittelschule wurden am Donnerstagabend in der Tiefstollenhalle in Peißenberg feierlich verabschiedet. Die Abschlussfeier war nicht nur für …
„Macht das Beste draus!“
Mittelschule Penzberg: Marathonlauf für 99 junge Leute
40 junge Frauen und Männer haben an der Bürgermeister-Prandl-Mittelschule in Penzberg das Quali-Zeugnis erhalten. Außerdem schafften 28 Schüler und Schülerinnen die …
Mittelschule Penzberg: Marathonlauf für 99 junge Leute

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.