Max-Kruse-Tage in Penzberg: Kinder stehen im Mittelpunkt

Penzberg - Der in Penzberg lebende Schriftsteller hat ihnen den Namen gegeben: den Max-Kruse-Tagen und dem Urmel-Literaturpreis. Am Freitag und Samstag steigt das Festival in Penzberg.

Rund ums Buch dreht sich in Penzberg das „Festival für Leseratten“, auch Max-Kruse-Tage genannt, am Freitag und Samstag, 15. und 16. Juli. Eine Hauptrolle werden die Kinder spielen. Mit dabei sind auch die Gewinnerinnen des Penzberger Urmel-Preises 2011: die Autorin Anke Dörrzapf (37) und Illustratorin Claudia Lieb (34). Sie erhalten den Urmel-Literaturpreis 2011 für ihr gemeinsames Buch „Die wunderbaren Reisen des Marco Polo“.

Eingebettet ist die Verleihung des Urmel-Preises, der von Kinderbuchautor Max Kruse initiiert worden war, in ein zweitägiges Lesefestival. Bei dem Festival gehe es nicht nur um Leseförderung, sagt Organisatorin Gisela Geiger. Es gehe auch darum, dass Lesen zu einem geselligen Ereignis wird - zum Beispiel bei der „Lesung unter Bäumen“ (15. Juli, 20 Uhr, an der Bahnhofstraße) oder bei der Leserallye (16. Juli, Treffpunkt um 15 Uhr am Stadtplatz). Auch ganze Schulklassen übernehmen eine aktive Rolle. Für die zehn Bücher, die eine Erwachsenen-Jury vor einem Jahr ins Urmel-Finale schickte, meldeten sich Patenklassen (im Bild die 6g der Mittelschule mit eigenen Bildern zu ihrem Buch). Sie stellen die Bücher am Freitag, 15. Juli, 14.30 Uhr, bei einer großen Show auf Gut Hub vor. Auch Theater wird gespielt: Die junge Gruppen "Lampenfieber" zeigt am Samstag, 16. Juli, 19 Uhr, das musikalische Märchen "Urmel taucht ins Meer" in der Probebühne an der Winterstraße (mehr Details in der Dienstagsausgabe)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberhausen ruft zum Böller-Verzicht auf
Die Gemeinde Oberhausen geht einen neuen Weg: Zu Silvester ruft sie ihre Bürger zur Enthaltsamkeit beim Feuerwerk auf. Begründet wird dies mit der Feinstaubbelastung …
Oberhausen ruft zum Böller-Verzicht auf
Wohl keine Chance für Bürgerbegehren „Am Riss“
Das vor wenigen Tagen auf den Weg gebrachte Bürgerbegehren zur Neugestaltung der Grünfläche „Am Riss“ in der Weilheimer Altstadt läuft wohl ins Leere.
Wohl keine Chance für Bürgerbegehren „Am Riss“
Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
Real Madrid-Spieler Mariano Diaz hat einen neuen Rolls Royce - und zwar aus Schongau. Was dort für Begeisterung sorgte, handelte dem Kicker daheim einen Haufen Ärger ein.
Real-Madrid-Star kauft Luxus-Auto in Schongau - und bekommt in Spanien deshalb richtig Ärger
HAP: Zukunft des Betriebs in Penzberg weiter ungewiss
Die Hoffnung war groß. Und sie wurde enttäuscht: Bei der für Donnerstag geplanten Betriebsversammlung bei HAP legte der Konzern nicht das versprochene Zukunftskonzept …
HAP: Zukunft des Betriebs in Penzberg weiter ungewiss

Kommentare