Peißenberger angehalten

1,5 Promille, aber keinen Führerschein

Peißenberg - Mit 1,5 Promille wurde ein Autofahrer von der Polizei gestoppt. Der Peißenberger hatte auch keinen Führerschein mehr.

Montagnacht gegen 21.50 Uhr wurde der 54-jährige Peißenberger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, bei der die Beamten Alkohol rochen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab bei dem Peißenberger einen Wert von über 1,5 Promille. Daraufhin wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme vorgenommen. Der Peißenberger räumte dabei ein,  keinen Führerschein zu besitzen. Der 54-Jährige war bereits im August 2016 betrunken und ohne Führerschein angehalten worden. Es erwarten ihn erneut Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare