Musikalische Neujahrsgrüße seit 1980

Raisting - Im wahrsten Sinne des Wortes den Marsch geblasen hat die Blaskapelle Raisting am Dienstag und am Mittwoch der Bevölkerung in Raisting und im Ortsteil Sölb.

Der Egerländer Marsch war beim Neujahrsanblasen genauso zu hören wie der Erzherzog-Albrecht-Marsch, wie Dirigent Christoph Drissl berichtete. Drissl ist seit etwa 15 Jahren bei dieser Gelegenheit mit der Kapelle unterwegs. Doch das Neujahrsanblasen gibt es in Raisting bereits seit 1980 - und so mancher Musiker ist seitdem mit von der Partie. Heuer waren laut Drissl auch viele Jungmusiker erstmals dabei. Die Spenden, die beim Neujahrsanblasen eingehen, sind Drissl zufolge wichtig für die Jugendarbeit der Kapelle. sts/Foto: Ruder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Über 1000 Überstunden schiebt Kreiskämmerer Norbert Merk, der seine Arbeit liebt, vor sich her. Im Porträt stellt die Heimatzeitung den HSV-Fan vor.
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Großer Rummel zum Auftakt
„Ozapft is“, hieß es auf dem Weilheimer Volksfest. Bis Pfingstmontag geht es rund auf dem Volksfestplatz – im Zelt und bei 22 Schaustellerbetrieben.
Großer Rummel zum Auftakt
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
Peißenberg - 1836 eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich „Fließender Verkehr“ und 360 in der Sparte „Ruhender Verkehr: Das ist die Bilanz der Kommunalen …
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
122.000 Euro für Winterdienst
Die Stadt Penzberg ließ sich den Winterdienst 2016/2017 insgesamt 122 000 Euro kosten. Damit stiegen die Ausgaben trotz des relativ milden Winters gegenüber der …
122.000 Euro für Winterdienst

Kommentare