Sachbeschädigung bei Französischer Woche

Nach Weinfest randaliert

Zwei Sachbeschädigungen meldet die Weilheimer Polizei von der Französischen Woche. Betrunkene Besucher hatten Weinflaschen geworfen. Der Schaden ist hoch.

Zu tief ins Glas hatte offensichtlich ein 20-Jähriger geschaut, der am Sonntag gegen 0.30 Uhr mit einer Weinflasche das Schaufenster eines Weilheimer Sportgeschäftes an der Schmiedstraße einwarf. Ein Mitarbeiter des Securitydienstes hielt laut Polizei den alkoholisierten Weilheimer bis zum Eintreffen der Streife fest. Da der 20-Jährige Mann sich nicht ausweisen konnte, und nach Polizeiangaben „vermutlich aufgrund der Alkoholisierung äußerst unkooperativ war“, wurde er in Gewahrsam genommen und zur Inspektion gebracht. Dort stellten die Beamten dann die Personalien dank eines Computerabgleichs zweifelsfrei fest. Der Mann wurde deshalb wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Alkotest hatte bei ihm einen Wert von weit über einem Promille ergeben, teilt die Polizei mit. Der von dem 20-Jährigen angerichtete Sachschaden wird auf circa 5000 Euro beziffert.

Am Samstag gegen 0 Uhr hatte ein 26-jähriger Weilheimer ebenfalls an der Schmiedstraße randaliert. Nach Polizeiangaben wurde der Mann dabei beobachtet, wie er beim Verlassen der Veranstaltung eine Weinflasche in die Windschutzscheibe eines Fahrzeuges warf. Das Auto eines 31-jährigen Penzbergers stand an der Schmiedstraße auf Höhe der Einmündung der Eisenkramergasse. Der laut Polizei stark alkoholisiert 26-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten über Nacht in Gewahrsam genommen. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Das große Garten-Areal, das sich vom Krumpperplatz Richtung Süden zieht, darf massiv bebaut werden. Weilheims Bauausschuss hat das jetzt abgesegnet – trotz Kritik an …
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Schützenhilfe aus Berlin
Wie geht es weiter mit der Beschleunigung der Pfaffenwinkelbahn und dem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe? Nachdem die Schongauer Nachrichten im August über …
Schützenhilfe aus Berlin
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
So hatte sich eine 31-Jährige aus Amerika ihren Aufenthalt in Deutschland sicher nicht vorgestellt.
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis
Zu den Ergebnissen der Landtagswahl im Stimmkreis Weilheim-Schongau schreibt Boris Forstner, Redaktionsleiter von „Weilheimer Tagblatt“, „Penzberger Merkur“ …
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis

Kommentare