Er suchte nach einem unversperrtem Auto

Spritztour mit fremdem Auto

Weilheim - Ein alkoholisierter Weilheimer (17) suchte am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr nach einem unversperrten Auto und wurde fündig. Dann fand er die Autoschlüssel und drehte eine Spritztour.

Der Weilheimer war am Sonntagmorgen im Bereich der Straße "Am Wehr" unterwegs und suchte ein unversperrtes Auto. Wie der Zufall es wollte, wurde er gegen 4 Uhr fündig und konnte in dem Auto der Marke "Fiat" auch noch die darin deponierten Zündschlüssel finden.

Wie die Polizei berichtet, startete der leicht alkoholisierte Jugendliche den Motor und fuhr mit dem Wagen in die Parchetstraße. Dort versuchte der 17-Jährige, der bisher noch keine Fahrausbildung hatte, das Fahrzeug zu wenden. Wie die Beamten berichten, starb ihm dabei mehrfach der Motor ab. Der Weilheimer flüchtete und ließ das Auto mitten auf der Straße stehen.

Durch den nächtlichen Lärm ist dann ein Anwohner auf den jungen Mann und das Auto aufmerksam geworden und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten kam auch der 17-Jährige zu dem Fahrzeug zurück und war nach kurzem Leugnen geständig. Anschließend wurde der Fahrzeughalterin ihr Wagen durch die Polizei zurückgebracht.

Den 17-Jährigen erwartet ein Strafverfahren unter anderem wegen des Fahrens ohne Führerschein und dem unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt
Viele Jahre befand sich das Büro der städtischen Musikschule Penzberg etwas versteckt im Josef-Boos-Heim. Seit Montag ist es mitten in der Stadt.
Musikschule zieht mit Büro in die Innenstadt
Mehr Radler schieben dank Realschülern
Realschüler klärten  mit Erfolg über die Verkehrsregeln in der Weilheimer Fußgängerzone auf. Immer mehr Radler steigen jetzt ab und schieben.
Mehr Radler schieben dank Realschülern
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Die DLR-Bodenstation in der  Lichtenau öffnete erstmals für Besucher ihre Pforten. 3500 Besucher kamen ins „bayerische Houston“.
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
Sie sind stolz auf ihre Leistung: Die Köhler des Peißenberger Vereins „Bier & Tradition“ haben bei den 5. „Peißenberger Köhlertagen“ 1700 Kilo Holzkohle produziert.
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle

Kommentare