Neuer Vertrag fast fix? Offensiv-Star wohl vor Vertragsverlängerung beim FC Bayern

Neuer Vertrag fast fix? Offensiv-Star wohl vor Vertragsverlängerung beim FC Bayern
+
Das neue Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Peißenberg ist eine Attraktion beim „Tag der offenen Tür“ am 1. Mai. Das Foto entstand bei der Vorstellung des Fahrzeugs im Januar. 

„Tag der offenen Tür“ am 1. Mai

Feuerwehr Peißenberg präsentiert neue Drehleiter

Kurz vor Weihnachten wurde die neue Drehleiter der Peißenberger Feuerwehr geliefert, seit Ende März ist sie in den Dienst gestellt und am 1. Mai wird das Fahrzeug gesegnet. Anschließend können sich die Peißenberger beim „Tag der offenen Tür“ die neue Drehleiter und weitere Feuerwehrfahrzeuge aus der Nähe anschauen.

Peißenberg – Alle zwei bis drei Jahre lädt die Freiwillige Feuerwehr Peißenberg zum „Tag der offenen Tür“ ein – meist, wenn sich auch ein geeigneter Anlass findet. Die Anschaffung und Inbetriebnahme der neuen rund 697 000 Euro teuren Drehleiter (wir berichteten) ist allemal ein guter Grund, die Peißenberger Bürger genauer ins Feuerwehrhaus schauen zu lassen – schließlich ist es fast 30 Jahre her, dass in der Marktgemeinde ein solches Fahrzeug angeschafft worden ist.

Kurz vor Weihnachten wurde das neue Drehleiter-Fahrzeug geliefert und mit den Schulungen begonnen. Inzwischen haben die 15 Drehleitermaschinisten ihre Schulungen absolviert und die rund 85 aktiven Feuerwehrleute den Umgang mit dem neuen Fahrzeug geübt. „Seit Ende März ist die Drehleiter komplett in den Dienst gestellt“, sagt der erste Kommandant der Peißenberger Feuerwehr, Philipp Reichhart.

Am kommenden Mittwoch, 1. Mai, soll die Drehleiter bei einer Messe vor der Maria-Aich-Kirche gesegnet werden. Der katholische Pfarrer Georg Fetsch und der evangelische Pfarrer Rainer Mogk übernehmen die Segnung. Zum Gottesdienst geht es im Kirchenzug durch den Ort. Um 8 Uhr stellen sich die Teilnehmer dazu am Feuerwehrhaus an der Ebertstraße 49 auf, um 8.15 Uhr ist Abmarsch in Richtung Maria Aich. Dort soll – wie nach der Leonhardifahrt auch – ein Gottesdienst im Freien stattfinden, der um 8.45 Uhr beginnt. Bei schlechtem Wetter findet die Messe in St. Johann statt.

Auch Maibaum wird aufgestellt

Nach der Segnung geht es zurück ins Feuerwehrhaus, wo ein Mittagessen angeboten wird und der „Tag der offenen Tür“ beginnt. „Wir haben auf alle Fälle ein Kinderprogramm, denn wenn sich die Kleinen wohlfühlen, bleiben auch die Großen gern“, sagt Reichhart. Es sollen zum Beispiel eine Hüpfburg, ein Biertragerl-Klettern und ein Rahmenprogramm der Feuerwehr-Jugend angeboten werden. Die interessierten Peißenberger haben die Möglichkeit, sich die Fahrzeuge und Gerätschaften der Feuerwehr genau anzuschauen, zudem soll es eine kleine Ausstellung zum Thema „Hochwasser“ geben. „Es ist wichtig, dass die Bevölkerung immer wieder sieht, was wir machen“, sagt Reichhart. Zudem hoffen die Feuerwehrleute, auf diese Weise neue Mitglieder für ihre Arbeit begeistern zu können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Dirndl bei der humanitären Rallye „BalkanExpress“
Monika Hohenleitner und Irmgard Schwab – das Team „Bayrische Madl“ – starteten gestern bei der humanitären Rallye „BalkanExpress“ in Dresden. Durch 14 Länder geht ihre …
Im Dirndl bei der humanitären Rallye „BalkanExpress“
Penzberger Stadtbücherei jetzt auch  Spiele-Bibliothek - und ein Spiele-Fan muss zählen
Die Penzberger Stadtbücherei bietet seit kurzem nicht nur Bücher zum Ausleihen an. Sie ist jetzt auch eine Spiele-Bibliothek. Möglich macht dies die Stiftung „Spiel des …
Penzberger Stadtbücherei jetzt auch  Spiele-Bibliothek - und ein Spiele-Fan muss zählen
Bahnhofsklos lassen Kundin vom Glauben abfallen: „Ich bin wirklich nicht kleinlich, aber ...“
Seit Ende Juli stehen am Weilheimer Bahnhof zwei mobile WC-Kabinen.  Eine Schongauerin beklagte nun die hygienischen Zustände in den Kabinen: Sie seien nicht benutzbar. 
Bahnhofsklos lassen Kundin vom Glauben abfallen: „Ich bin wirklich nicht kleinlich, aber ...“
Gefährliche Giftpflanzen sind im Landkreis zu finden
Das Jakobskreuzkraut und der Riesenbärenklau sind sowohl für Tiere als auch für Menschen eine nicht zu verachtende Gefahr. Auch im Landkreis sind die giftigen Pflanzen …
Gefährliche Giftpflanzen sind im Landkreis zu finden

Kommentare