MENSCHEN UND GESCHICHTEN

Das neue Vis à Vis-Magazin ist da!

Wer aktiv(er) in den Herbst starten möchte, wird in der vorliegenden Vis à Vis-Ausgabe schöne Tipps und Anregungen finden, wie dieses Vorhaben gelingen kann.

Hier geht's zur aktuellen Vis à Vis-Ausgabe

Diese Ausflüge haben es in sich

Die Ferienzeit ist vorbei und damit kehrt wieder ein bisschen mehr Ruhe ein in unsere Region, die gerade jetzt an besonders schöne Plätze als herbstliches Ausflugsziel einlädt. Lassen Sie sich überraschen!

Helfer mit großem Herz für Menschen in Not

Sie kümmern sich um Menschen in Not und bringen dadurch ein bisschen Freude in einer schwierigen Lebenssituation. Wir stellen Ihnen aus der Region Frauen und Männer vor, die dies meist ehrenamtlich tun.

Kochen lernen aus Büchern & in der Schule

Wer gut kochen lernen möchte, kann das in einer professionellen Kochschule oder zu Hause aus Büchern tun. Jeder ganz nach seinem persönlichen Geschmack - auf den wir Sie vielleicht mit unseren Porträts bringen.

Viel Vergnügen beim Lesen wünschen Gabriela Königbauer und das Vis à Vis-Team!

Vis à Vis gibt's auch bei Facebook.


Weitere Ausgaben von Vis à Vis

Vis à Vis Magazin September & Oktober 2016

Vis à Vis Magazin Juli / August 2016

Vis à Vis Magazin Mai / Juni 2016

Vis à Vis Magazin März / April 2016

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gratwanderung zwischen Lustigkeit und versauter Derbheit
Zu einer Gratwanderung wurde beim Penzberger „Tollhub“ der Kabarettabend. Ingo Appelt wandelte zwischen Lustigkeit und versauter Derbheit.
Gratwanderung zwischen Lustigkeit und versauter Derbheit
Starke Krieger, kreative Angebote
Das Penzberger „Tollhub“-Festival auf Gut Hub war wieder ein großer Erfolg. Dafür sorgten Wikinger, Künstler und Musiker - und das Traumwetter.
Starke Krieger, kreative Angebote
Großbrand auf Bauernhof
Großeinsatz im Habacher Ortsteil Dürnhausen: Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei rückten zu einem Bauernhof an.
Großbrand auf Bauernhof
Was Neues für Wanderer im Hardt
Sehens- und Wissenwertes über das Naturschutzgebiet „Magnetsrieder Hardt“ finden Interessierte auf neuen Info-Tafeln an der Hardtkapelle. 
Was Neues für Wanderer im Hardt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.