Neues Feldkreuz weist Weg

Iffeldorf - Willkommen in Iffeldorf: An der Antdorfer Straße grüßt seit kurzem ein neues Feldkreuz. Jetzt wurde es feierlich geweiht.

Es ersetzt ein altes Kreuz, dass in die Jahre gekommen war - und bekam bei der Weihe viel Lob. Für Pfarrer Gabriel Haf sind Feldkreuze stets ein schönes Symbol, „dass man auf dem richtigen Weg ist“, wenn der Betrachter auf die Jesusfigur blicke. Für Bürgermeister Hubert Kroiß, auf dessen Familie das Vorgängerkreuz zurückgeht, ist es „ein Stück bayerischer Identität und Tradition“. Einen Dank gab es bei der Gelegenheit auch an Zimmerer Andreas Michl und Maler Robert Mateyka: Deren heimische Betriebe hatten das Eichenkreuz kostenlos erneuert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie sollen in Peißenberg für Ordnung sorgen: Sicherheitswachtler offiziell im Dienst
Sie soll ein Bindeglied zwischen Bevölkerung und Polizei sein – und im Rahmen eines Pressetermins mit dem Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd, Robert Kopp, …
Sie sollen in Peißenberg für Ordnung sorgen: Sicherheitswachtler offiziell im Dienst
Unfall in Oderding: Feuerwehr befreit 16-Jährigen aus „Ape“
Ein 16-jähriger Weilheimer wurde bei einem Unfall, der am Freitag in Oderding passierte, schwer verletzt. Er musste aus seiner „Ape“ herausgeschnitten werden. 
Unfall in Oderding: Feuerwehr befreit 16-Jährigen aus „Ape“
Unfall in Oderding: Feuerwehr befreit 16-Jährigen aus „Ape“
Ein 16-jähriger Weilheimer wurde bei einem Unfall, der am Freitag in Oderding passierte, schwer verletzt. Er musste aus seiner „Ape“ herausgeschnitten werden. 
Unfall in Oderding: Feuerwehr befreit 16-Jährigen aus „Ape“
Martin Pape will Bürgermeister werden
Der Pollinger CSU-Ortsverband packte zwei Veranstaltungen in einen Abend. Zuerst stand der Neujahrsempfang auf dem Programm, zu dem der Vorsitzende Michael …
Martin Pape will Bürgermeister werden

Kommentare