Bitte langsam: An der Karlstraße wird zwischen Fischhaberstraße bis nach den Mittelinseln ein neuer Asphalt aufgetragen. foto: baar

Noch eine Baustelle

Penzberg - Autofahrer in Penzberg müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Jetzt wird an der Karlstraße gebaut.

Der Verkehrsknotenpunkt an der Einmündugn der Straße „Am Schloßbichl“ in die Karlstraße ist seit längerem eine Großbaustelle. Die Stadt lässt den Bereich ausbauen. eine neue Abbiegespur, ein weiterer Gehweg und eine Fußgängerampel sollen die Kreuzung sicherer machen. Jetzt ist in unmittelbarer Nähe eine weitere Baustelle dazugekommen: Auf der Staatsstraße 2063, im Bereich der Karlstraße und Seeshaupter Straße zwischen den Einmündungen der Fischhaberstraße und bis nach den Mittelinseln, laufen Asphaltarbeiten.

In diesem Abschnitt wird der Asphaltoberbelag erneuert, teilt die Stadt mit. Beseitigt werden so Spurrillen, auch der Wasserabfluss der Straße wird verbessert. Los ging es mit der Asphaltierung der Gehwege und der neuen Straßenführung am Schloßbichl. Von Dienstag, 6. September, bis Freitag, 9. September, wird die Staatsstraße nur noch halbseitig befahrbar sein, der Verkehr wird per Ampel gelenkt. Um den Bereich zu entlasten, werden die Autofahrer zusätzlich großräumig umgeleitet: stadteinwärts ab dem Kreisverkehr über die Dr.-Gotthilf-Näher-Straße, Nonnenwaldstraße und Richtung Innenstadt sowie stadtauswärts ab der Hauptkreuzung über die Bahnhofstraße, „Grube“ und Nonnenwaldstraße. Die Straße „Am Schlossbichl“ ist über die Straße „Am Museum“ erreichbar. Die Fischhaberstraße ist ab der Schönebergerstraße eine Sackgasse. Der Gerberweg und der Breunetsrieder Weg können laut Stadt provisorisch über den Bahndamm zur Fischhaberstraße angefahren werden.

Der große Umbau der Straße „Am Schlossbichl“ soll spätestens zum Schulbeginn abgeschlossen sein.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bebauungsplan vertagt
Ein gutes Dutzend Zuhörer war ins Penzberger Rathaus gekommen, um die Beratung über den Kirnberg-Bebauungsplan zu verfolgen. Doch sie wurden enttäuscht: Der Bauausschuss …
Bebauungsplan vertagt
Mehr als 5 Millionen Euro für schnelles Internet
Bundesminister Alexander Dobrindt  übergab am Montag Förderbescheide für schnelles Internet über fünf Millionen Euro. 25 Kommunen profitieren davon.
Mehr als 5 Millionen Euro für schnelles Internet
Schlager-Verwurstung mit humoriger Distanz
Acht Musiker, kochende Stimmung: Vor wenigen Jahren erst gestartet, haben „The Heimatdamisch“ inzwischen einen großen, bunt gemischten Fankreis – wie der bejubelte Abend …
Schlager-Verwurstung mit humoriger Distanz
18-Jähriger ohne Führerschein unterwegs
Ein 18-jähriger Autofahrer wurde in Penzberg von der Polizei kontrolliert. Pech für ihn: Er hatte gar keinen Führerschein.
18-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Kommentare