Am Narbonner Ring

Noch ein Stellplatz für Wohnmobile?

Weilheim - In Weilheim könnte ein weiterer Platz für Wohnmobile entstehen. Die BfW schlagen den Narbonner Ring als weiteren Standort vor.

 Der Stellplatz an der Ammerschule wird von Wohnmobil-Reisenden gern angenommen, in der Ferienzeit ist er des Öfteren auch ausgelastet. Eine Erweiterung ist aber nicht möglich.

Deswegen machen die BfW den Vorstoß zu seinem weiteren solchen Stellplatz. Dem Bauausschuss liegt in seiner Sitzung am morgigen  Dienstag, 14. April, ab 10 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses, ein Antrag vor, der auf einen weiteren Stellplatz abzielt. Als Standort wird das Freizeitgelände am Narbonner Ring vorgeschlagen, „wo am Rande der Zufahrt zum Parkplatz der Tennisanlage geeignete Flächen zur Verfügung stünden“, heißt es in dem Antrag.

Weitere Themen der Sitzung sind der geplante Ausbau der Straße „Schwattachweg“, der Kreisverkehr Unterhausen, an dem die Stadtwerke gern eine Blumenwiese anlegen würden, wozu allerdings der umstrittene Hügel etwas abgeflacht werden müsste, sowie diverse Bauanträge und Änderungen an Bebauungsplänen, darunter „Färbergasse II“ oder auch „Halderstraße II“.

 gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Seppi, du musst Mesner machen!“: So kam Josef Schmid vor 70 Jahren zu seinem Amt
Josef Schmid aus Wielenbach war gerade mal 14 Jahre alt, als er das Amt des Mesners der Kirche  St. Peter übernahm. Jetzt ist er seit 70 Jahre im Dienst. 
„Seppi, du musst Mesner machen!“: So kam Josef Schmid vor 70 Jahren zu seinem Amt
Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Baum stürzt auf Zug
Der Sturm „Bianca“ hat eine Schneise der Zerstörung durch den Landkreis Weilheim-Schongau geschlagen. Besonders dramatisch: Das Radom Rasiting, bekannt als Überträger …
Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Baum stürzt auf Zug
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Wegen der Pumpwerk-Ruine in Maxkron haben sich Stadt, Behörden, Polizei und Unternehmer zu einem internen Gespräch getroffen. Das Ergebnis erläuterten sie in einer …
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich
Das Corona-Virus nähert sich dem Landkreis. Das Gesundheitsamt rechnet damit, dass bald die ersten Fälle auftreten. Die Behörden haben die Pandemiepläne aktualisiert.
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich

Kommentare