Bahn für Bahn rollt der Kunstrasen

Penzberg - Es grünt so grün - allerdings alles künstlich. Die Kunstrasenplätze in Penzberg nehmen Gestalt an.

Die Arbeiter haben in den vergangenen Tagen neben dem Nonnenwaldstadion wasserdurchlässige Dämpfungsplatten verlegt und den Kunstrasen ausgerollt. Nur zwei Wochen, so die Schätzung im Stadtbauamt, benötigt der Verlegetrupp, um auf den zwei neuen Plätzen mit dem Kunstrasen fertig zu sein. Nächste Woche dürfte es so weit sein.

Bevor die Plätze eröffnet werden, muss allerdings noch das Umfeld fertiggestellt werden - damit keine Steine in die Kunstrasenfläche getragen werden. Und das dauert noch. Als Einweihungstermin wurde von der Stadt der Sonntag, 13. Oktober, genannt.

Auch interessant

Kommentare