+
Wie eine Kalt-Warmdusche wirkte am Sonntag die neue Show des Musikers und Komikers Nepo Fitz beim „Strobl“. 

Nepo Fitz  in Oberhausen  

Unter Saubären

Das Gegenteil von einem Gutmenschen zeigte Kabarettist Nepo Fitz auf der „Stroblbühne“.  Er nennt das „Sauseele“.

Oberhausen – „Jetzt lassen wir alle unsere Sauseele raus – unsere Soul“, rief der Kabarettist und Musiker Nepo Fitz am Sonntagabend von der „Stroblbühne“. Die rund 30 Zuhörer ließen sich nicht lange bitten. Zu gerne war man doch einmal das Gegenteil von einem Gutmenschen, so ein richtiger Saubär also. Und im Dunkel des Saals blieb man ja unentdeckt dabei und durfte innerlich zugeben, gerne fetten Schweinsbraten zu essen, dem fiesen Nachbarn mal gehörig die Meinung sagen zu wollen und mit Wonne Fliegen zu töten. Nacktschnecken und Ratten liebt man ja sowieso nicht, da können die Naturschützer sagen, was sie wollen. Und überhaupt, es ist eine Unverschämtheit, dass man nicht mehr „Ratte“ sagen darf. Es soll nun laut Fitz „Nagetier mit Kanalisationshintergrund“ heißen.

Ja, Nepo Fitz (35), Sohn der Kabarettistin Lisa Fitz und des Rockmusikers Ali Khan, schöpft seine Gene voll aus, ist witzig, unglaublich energiegeladen und manchmal bis zur Schmerzgrenze ehrlich. In seiner neuen Show „Saumensch – bist du gut oder böse?“ kommt er dabei aber nicht mit der moralischen Keule rüber, obwohl er die gängigen Themen behandelt – den alltäglichen Wahnsinn. Roter Faden seines Programms ist die ewige Frage nach gut oder böse. Das ist manchmal gar nicht so lustig, da viel Wahrheit drinsteckt.

„Es gibt immer Menschen, die es besser machen“, gibt Fitz zu bedenken. Und das kann in den Wahnsinn treiben. Warum es dann nicht mal gemeinsam mit der Affentherapie versuchen und sich zum Affen machen? Fitz macht es vor, springt von der Bühne, tobt durchs Publikum. Es ist entspannend, sich so richtig kollektiv affig zu geben, komische Laute auszustoßen und zu fetziger Rockmusik Arme und Beine zu schlenkern. Die Show ist eine Kalt-Warmdusche: laut und leise, trocken und witzig, böse – und gut! 

Nächster Termin

der „Stroblbühne“: „Mensch Otto! live“ mit Micky Beisenherz am Freitag, 31. März, 20 h. Info: 08802/222.

Regina Wahl-Geiger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Neuer Zweig für Berufsschule
Die Berufsschule in Weilheim erhält ab kommendem Schuljahr eine neue Ausbildungsrichtung: „Stanz- und Umformtechnik“. Das Angebot gilt zunächst vorübergehend.
Neuer Zweig für Berufsschule
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Nach einem Jahr Pause kann heuer wieder in der „Rigi-Rutsch‘n“ gebadet werden - allerdings ohne Warmbecken. Ob das Verluste bringt? Eine erste Bilanz:
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag

Kommentare