Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Oberhausen

Frau (43) bei Autounfall eingeklemmt

  • schließen

Oberhausen - Schwere Verletzungen hat eine Frau (43) erlitten, die am Freitag bei Oberhausen mit ihrem Auto von der Straße abkam.

Die Peißenbergerin war laut Polizei gegen 9.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Kreisstraße 15 von Peißenberg kommend in Richtung Oberhausen unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve verlor die 43-Jährung "aufgrund winterlicher Fahrbahnverhältnisse", wie es im Polizeibericht heißt, die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und kollidierte danach mit der linken Seite mit einem Baum. Die Frau wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen befreit werden.

Da die Peißenbergerin sich schwere Verletzungen zugezogen hatte, wurde sie per Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau transportiert. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro. Die Kreisstraße 15 (sie führt von Peißenberg über Eyach nach Oberhausen) war während der Bergung gesperrt, Mitglieder der Feuerwehren Huglfing und Oberhausen leiteten für circa eine Stunde den Verkehr um. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft München II wurde das Auto der 43-Jährigen vorläufig sichergestellt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Das Weilheimer Krankenhaus hat ein „Zentrum für Muskuloskeletale Chirurgie“ eröffnet. Es richtet  sich an Patienten, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben.
Fünf Fachärzte machen gemeinsame Sache
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Erst rollte sein Auto in den Graben, als ein Mann in Penzberg einem dringenden Bedürfnis nachging. Dann versuchte er, den Abschleppdienst übers Ohr zu hauen.
Auto im Graben: Wildbiesler wird aggressiv
Alt und Jung reichen sich die Hand
Seit 115 Jahren gibt es den Burschenverein Haunshofen.  Die Feierlichkeiten zum Jahrtag begannen  mit Ehrungen und einem Gottesdienst.
Alt und Jung reichen sich die Hand
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist
Wegen Sprachbarrieren fallen am Weilheimer Amtsgericht immer mehr Verhandlungen aus. Dolmetscher  werden dort immer wichtiger.
Wenn der Angeklagte nicht zu verstehen ist

Kommentare