+
Viel los auf der Bühne: 18 Rollen müssen für das Stück einstudiert werden. 

premiere am 12. März

Bewährtes Stück – und doch eine Herausforderung

Obersöchering - Die Theatergruppe des GTEV „Stoaröserl“ Söchering bringt „Der Susi ihr G’spusi“ auf die Bühne. Premiere ist am 12. März.

Äußerst beliebt ist anscheinend in Söchering das lustige Bauernstück „Der Susi ihr G’spusi“. Denn die Theatergruppe des Gebirgstrachtenerhaltungsvereines „Stoaröserl“ Söchering hat beschlossen, den Vierakter von Richard Manz – nach 1977 und 1996 – ein drittes Mal auf die Bühne im Gasthaus „Zur Post“ zu bringen.

Für die Laienschauspieler um Leiterin Hildegard Bernhard ein echter Kraftakt, denn für das Stück müssen stolze 18 Rollen einstudiert und koordiniert werden. Obgleich das uralte und wunderschöne Kulissenbild den Ort Obersöchering vor der Wetterstein-Kulisse zeigt, spielt das Stück in der Zeit des ersten Weltkrieges in der Gegend Kochel/Benediktbeuern. Die einzige Tochter vom „Roten Ochsen“ in Kochel, die ebenso temperamentvolle wie eigensinnige Braunhofer Susi, wollte eigentlich den Feldwebel Stiegler heiraten. Doch am Tag der Trauung lässt die Susi die Hochzeit platzen und macht stattdessen dessen Freund, Baron Peter, schöne Augen. Der Feldwebel beschließt jedoch, um sein Mädel zu kämpfen und entwickelt einen strategischen Plan für deren Rückeroberung.

Fünf Aufführungen haben die Theaterer geplant, Karten für 7 Euro gibt es im Vorverkauf bei Thomas Wörmann unter der Telefonnummer 08847/6999400 oder bei Florian Westenrieder unter 08847/515.  

Die Spieltermine

für „Der Susi ihr G’spusi“: Samstag, 12. März, 14 und 20 Uhr, sowie – jeweils um 20 Uhr – Sonntag, 13. März, Samstag, 19. März, und Sonntag, 20. März.

gro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde
18-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Eine 18-Jährige wurde am Montagabend bei einem Unfall schwer verletzt. Ersthelfer befreiten sie aus dem Auto.
18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Kommentare