Die Motorsportler mussten auf die Wiese ausweichen, weil der Platz im und um den Bauhof nicht ausreichte. foto: halmel

Von Oldtimeransturm überrollt

Hohenpeißenberg - 270 Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern kamen zum Treffen am und auf dem Bauhofgelände. Da mussten die Organisatoren "zaubern".

Vom Ansturm der Autos , Motorräder und Bulldogs überrollt wurde der MSC Bayerischer Rigi Hohenpeißenberg bei seinem Oldtimertreffen. „Wir mussten Fahrzeuge auf der Wiese vor dem Gelände parken lassen, weil wir nicht alle unterbringen konnten“, erklärte Ingo Baumann vom Organisationsteam. Der Hauptstrom der Fahrzeuge von A wie Alfa Romeo bis Z wie Zündapp kam am späten Vormittag. „Einige fuhren früher heim, andere kamen dafür später“, berichtete Baumann von regen Verkehr auf und neben dem Bauhof.

Zahlreiche Besucher schlenderten an den akkurat aufgereihten Fahrzeugen vorbei und bewunderten die gut erhaltenen Exemplare auf zwei und vier Rädern. Zwischendurch wurde mit den Besitzern gefachsimpelt und Anekdoten ausgetauscht. Dunkle Wolken, die ein Gewitter ankündigten, ließen die Fahrer mit ihren motorisierten Liebhaberstücken am frühen Nachmittag nahezu fluchtartig das Weite suchen. „Es gab aber nur ein paar Regentropfen und etwas Wind“, so Baumann.

Ganz konnte der Wetterumschwung den Enthusiasmus einiger Old- und Youngtimerfreunde jedoch nicht bremsen. Selbst als das Ausstellungsgelände schon fast leer war und die Helfer aufräumten, kamen noch drei Fahrzeuge an. „Die drei Fahren versprachen, nächstes Jahr früher zu kommen“, schmunzelte Baumann.

Auch interessant

Kommentare