+
Nicht einer Meinung: Ulrike Müller mit dem Offenen Brief, den ihr Manfred Unger übergab. 

Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“

Lieber ablehnen als verbessern

Weilheim - Einen offenen Brief übergan das Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“ an Ulrike Müller. Er soll sie umstimmen.

 Die Freien Wähler (FW) und die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA, das ist ein nicht ganz einfaches Verhältnis. Denn eigentlich lehnen die FW sie ja ab, ihre Europaabgeordnete Ulrike Müller geht aber ihren eigenen Weg, wie sich auch beim Neujahrsempfang im „Oberbräu“ in Weilheim zeigte. Sie habe nicht für TTIP gestimmt, wie ihr oft vorgeworfen werde, sagte sie, sie habe aber 65 Änderungsanträge dazu eingebracht, „um Leitplanken zu setzen“. Im Übrigen, so Müller, dürften TTIP und TISA (das ist ein Abkommen zu Dienstleistungen) nicht in einen Topf geworfen werden.

Diese Haltung von Müller rief das Organisations-Bündnis „Stoppt TTIP/CETA/TISA“ im Landkreis auf den Plan, denn Müller habe im April 2014 bei einer Diskussion in Peißenberg die geplanten Abkommen noch rundweg abgelehnt. Bündnis-Sprecher Manfred Unger überreichte ihr bei dem Empfang einen Offenen Brief, in dem sie aufgefordert wird, sich klar gegen TTIP und CETA zu positionieren statt Verbesserungsvorschläge einzubringen. So müssten die Verhandlungen gestoppt, die Vertragstexte veröffentlicht und eine öffentliche Debatte über das weitere Vorgehen angestoßen werden. 

gre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorreiter beim neuen Autohaus-Design
Das „Autohaus Hornung“ hat in Penzberg kräftig investiert. Nun wurde der Neubau an der Seeshaupter Straße vorgestellt.
Vorreiter beim neuen Autohaus-Design
Unfall mit Lkw: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 
Bei einem Unfall zwischen Hohenpeißenberg und Peißenberg hat sich ein Baumstamm ins Fahrerhaus eines Lastwagens gebohrt.
Unfall mit Lkw: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 
Stillstand beim Bewegungs-Parcours nervt
Sechs Geräte, an denen  die Weilheimer zwischendurch mitten in der Stadt Bewegungsübungen machen können, möchte der Arbeitskreis „Senioren“ der „Agenda 21 gern in …
Stillstand beim Bewegungs-Parcours nervt
Aufsteiger startet glänzend
Die Luftgewhrschützen der SG Wilzhofen finden sich in der Bezirksoberliga gut zurecht: Zum Start gab‘s gleich einmal zwei Siege. 
Aufsteiger startet glänzend

Kommentare