+
Ein Motorradfahrer kollidierte am Freitag mit zwei Autos und starb.

Er kollidierte mit zwei Autos

Tödlicher Unfall auf B2: Motorradfahrer (22) macht Wheelie und kracht in Gegenverkehr

  • schließen

Am Freitagmorgen ist es auf der B2 bei Pähl zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer (22) kam ums Leben.

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf B2: Reanimation vergeblich

Update, 28. Juni 2019, 11.11 Uhr: Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, hat sich der Unfall ersten Erkenntnissen nach folgendermaßen ereignet: Ein Dießener (22) war in Richtung Süden unterwegs. Auf Höhe der zweispurigen Fahrbahn der B2 fuhr er auf der linken Seite und machte offenbar über einen längeren Zeitraum einen Wheelie, fuhr also nur auf dem Hinterreifen. Offenbar kam er schief auf dem Vorderreifen auf und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Er kollidierte mit zwei hintereinander fahrenden Autos. Alle Reanimationsversuche waren vergeblich. Der Mann starb.

Im zuerst entgegenkommenden Auto saß eine 20-Jährige aus Murnau, sie blieb unverletzt. Der Motorradfahrer krachte danach in das darauffolgende Auto eines 49-jährigen Murnauers. Er wurde schwer verletzt ins Unfallklinikum Murnau gebracht. 

Die B2 war gesperrt. Im Einsatz waren die Polizei Weilheim mit fünf Streifenwagen, die Freiwillige Feuerwehr Pähl mit 14 Einsatzkräften, Rettungskräfte des BRK und die Straßenmeisterei. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein technisches Gutachten beim Krad an, um ausschließen zu können, dass ein technischer Defekt zum Unfall führte. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 28.500 Euro.

Wenige Stunden später krachte es ganz in der Nähe erneut. Auf der Pähler Umfahrung fuhr ein Auto nahezu ungebremst in ein Stauende.

B2 bei Pähl: Motorradfahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt

Erstmeldung vom 28. Juni 2019, 9.56 Uhr: Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ist der Unfall gegen 7.45 Uhr passiert. Ein Motorradfahrer ist in dem zweispurigen Bereich der B2 auf die Gegenfahrbahn geraten und mit mindestens einem Pkw kollidiert. Ein weiterer war ersten Erkenntnissen beteiligt. 

Der Motorradfahrer hat sich bei der Kollision tödliche Verletzungen zugezogen.

Die Bundesstraße ist an der Stelle in beide Richtungen gesperrt, ortskundige Autofahrer werden gebeten, sie weiträumig zu umfahren.

sta

Auf der gleichen Bundesstraße bei Eglfing hat es erst gestern Nachmittag einen anderen schweren Unfall gegeben. Bei einem Frontalzusammenstoß wurden mehrere Personen eingeklemmt.

Tödlich endete hingegen ein Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad auf der Bundesstraße B65 in Peine bei Braunschweig, wie nordbuzz.de* berichtet.

Auf der B 305 zwischen Ruhpolding und Inzell kam es zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer geriet in den Gegenverkehr und krachte in ein Auto.

Auf der B 300 kam es im Landkreis Aichach-Friedberg zu einem schweren Unfall. Eine Mutter krachte in einen Transporter - mit im Auto war auch ihre Tochter.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Klimanotstand“ in Oberhausen?
Ruft Oberhausen als erste Kommune im Landkreis den „Klimanotstand“ aus? Dies verlangt ein Bürgerantrag. Wann sich der Gemeinderat damit befasst, ist allerdings unklar.
„Klimanotstand“ in Oberhausen?
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nun hat auch die ÖDP ihren Landratskandidaten gewählt: Markus Kunzendorf aus Oberhausen tritt bei der Kommunalwahl an. 
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Initiative feilt an Bürgerbahnhof-Idee für Penzberg - und erzählt von einem Vorbild mit Brauerei
Von der Idee, den Penzberger Bahnhof in einen Bürgerbahnhof mit Brauerei, Gastronomie und Bühne zu verwandeln, war schon länger nichts mehr zu hören. Im Hintergrund …
Initiative feilt an Bürgerbahnhof-Idee für Penzberg - und erzählt von einem Vorbild mit Brauerei
Die Umfahrung, die Bürger und die Demokratie
Wie heiß das Thema „Umfahrung“ in Weilheim diskutiert wird, das zeigten bei der Sondersitzung des Stadtrates am Dienstag auch drei Anträge. Angenommen wurde vorerst nur …
Die Umfahrung, die Bürger und die Demokratie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion