Beim Überholen

 „BMW M3“ im Wert von 100.000 Euro geschrottet

Pähl - Das  war ein teurer Überholvorgang. Ein  Münchener  schrottete dabei seinen „BMW M3“ im Wert von 100.000 Euro.

Zu dem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 16 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Unterhirschberg und der Abzweigung nach Tutzing. Ein 30-jähriger Münchener fuhr zum Unfallzeitpunkt mit seinem eineinhalb Jahre alten  „BMW M3“ auf der B2 in Richtung Weilheim. Im Kurvenauslauf, bei  einer leichten Steigung,  wollte der Fahrer im Bereich der zwei Spuren ein Fahrzeug überholen. Als er seinen „BMW“ beschleunigte,  brach dessen Heck aus. Dem 30-jährigen gelang es nicht mehr,  seinen Wagen unter Kontrolle zu bringen, weshalb er nach links von der Fahrbahn abkam und sich mindestens einmal überschlug.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall  leicht verletzt. An dem „BMW“ entstand  Totalschaden von rund  100.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle war die  Feuerwehr Pähl eingesetzt.

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Welche Rolle spielen die Schafe von Josef Pirchmoser
„Joko & Klaas gegen ProSieben“ geht am Dienstag (15. Oktober) in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge: Die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Welche Rolle spielen die Schafe von Josef Pirchmoser
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Der Ironman auf Hawaii ist immer für Überraschungen gut. Eine negative erlebte Lukas Krämer, der erstmals als Profi bei der WM antrat – und vom Körper ausgebremst wurde.
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Kandidaten-Kür bei „Penzberg miteinander“: Bocksbergers Überraschung mit Renate Dodell
Markus Bocksberger (49) ist zum Bürgermeisterkandidaten der neuen Liste „Penzberg miteinander“ gekürt worden. Er erhielt alle Stimmen der 55 Anwesenden. Die Wählergruppe …
Kandidaten-Kür bei „Penzberg miteinander“: Bocksbergers Überraschung mit Renate Dodell
Landkreis macht weniger Schulden - warum sich der Kämmerer freut
Der Landkreis steht finanziell besser als geplant. Das zeigt der Nachtragshaushalt. Die Neuverschuldung fällt geringer aus, es gibt mehr Geld für Investitionen.
Landkreis macht weniger Schulden - warum sich der Kämmerer freut

Kommentare