+
Zum Reinbeißen: Für die „Solibrot“-Aktion wurde von der „Bäckerei und Konditorei Kasprowicz“ eigens ein Steinofen-Brot hergestellt. Im Bild Frauenbund-Bezirksleit erinnen Diemut Keller (links) und Bernadette Lutzenberger mit Firmen-Chef Julian Kasprowicz. 

Notizen aus der Wirtschaft

Ein eigenes Brot für den guten Zweck

Die Bäckerei und Konditorei „Kasprowicz“ aus Pähl unterstützt „Misereor“. Jetzt hast sie sogar ein eigens „Solibrot“ gebacken.

Landkreis– Die Teilnahme an einer Aktion von „Misereor“, das ist für die Bäckerei und Konditorei „Kasprowicz“ aus Pähl „so was wie Familientradition“, sagt Bäckermeister Julian Kasprowicz. Schon mehrfach hat sich das Unternehmen, das auf Gut Kerschlach seinen Sitz hat, für das Hilfswerk engagiert – In diesem Jahr ist es die „Solibrot“-Aktion.„Dabei machen wir einfach das, was wir können: Brot backen und Brot verkaufen“, sagt Kasprowicz. Die Bäckerei bietet noch bis Ostersamstag, 31. März, ein extra für die Aktion entwickeltes Bauernbrot an.

Die Laibe werden im Steinofen bei 260 Grad Celsius gebacken. Vom Geschmack überzeugten sich die Leiterinnen des Frauenbund-Bezirks Dießen, Bernadette Lutzenberger und Dietmut Keller, beim Besuch in der Backstube. Der Preis für jeden Laib beinhaltet eine Spende von 50 Cent für Hilfsprojekte in Kenia, Haiti, Timor-Leste, Uganda und Tansania.

In jeder der 14 Filialen steht eine Sparbüchse, in denen die 50 Cent gesammelt werden, aber auch freiwillige Spenden sind willkommen. Die Brote gehen in eigens gestalteten „Solibrot“-Tüten über den Ladentisch. Die Aktion „Solibrot“, 2008 vom deutschen Frauenbund in Augsburg initiiert, gibt es seit fünf Jahren deutschlandweit und wird auch vom Hilfswerk „Misereor“ getragen. 2017 betrug das Spendenergebnis 82.800 Euro, knapp 10.000 Euro mehr als 2016.

mm/ph

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare