+
Eine Dankurkunde überreichte der Noch-Vorsitzende Franz Wild der langjährigen Schriftführerin Dorle Melf.

Gartenbau- und Verschönerungsverein Pähl-Fischen

Vorstand dringend gesucht

Ähnliche Probleme haben viele, aber beim Gartenbau- und Verschönerungsverein Pähl sind sie besonders ausgeprägt: Der Verein sucht nicht nur einen Vorsitzenden, sondern eine fast komplette Vorstandschaft.

Pähl – „Leider ist es so gekommen wie befürchtet, von der bisherigen Vorstandschaft hat sich keiner mehr zur Wahl gestellt. Nachfolger wurden nicht gefunden“, schreibt der über 100 Mitglieder zählende Verein in einer Pressemitteilung. Franz Wild, seit 30 Jahren Vorsitzender, hatte bereits vorab erklärt, dass er nicht mehr antreten werde. Mit Ausnahme von Katharina Mayr, die wieder als Kassenprüferin kandidieren wollte, trat der Rest der Vorstandschaft nicht mehr an. Daran änderte auch der „eindringliche Appell“ der Wahlleiterin, Kreisfachberaterin Heike Grosser, an die rund 40 anwesenden Mitglieder nichts, so die Pressemitteilung. Ähnlich äußerte sich ein weiteres Mitglied des Wahlausschusses, Bürgermeister Werner Grünbauer, der betonte, wie wichtig der Verein für die Gemeinde, aber auch für die Natur sei.

Dem 115 Jahre alten Verein droht die Auflösung, sollte sich bei der außerordentlichen Versammlung am Freitag, 9. März, keine neue Vorstandschaft finden. Bis dahin bleibt die alte Vorstandschaft um Franz Wild (58) kommissarisch im Amt. Wild hatte vorher in seinem Rechenschaftsbericht die Aktivitäten des vergangenen Jahres aufgelistet und noch einmal erklärt, dass er nicht mehr antrete werde. Laut Wild, der schon länger auf Nachfolgersuche war, gab es keinerlei Ärger im Verein. „Aber keiner will heutzutage mehr ein Amt übernehmen.“

Versammlung:

Die außerordentliche Versammlung des Gartenbau- und Verschönerungsverein Pähl-Fischen ist für Freitag, 9. März geplant. Treffpunkt ist um 20 Uhr im PGZ.

Johannes Thoma

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Dass es nicht mehr lange dauert, bis am 14. Oktober in Bayern gewählt wird, ist derzeit in den Straßen Weilheims offensichtlich. Wahlplakat reiht sich an Wahlplakat. …
Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Der Dachstuhl des Klosters in Rottenbuch stand am Dienstagabend in Flammen. Der Brand im Landkreis Weilheim-Schongau löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Ermittler …
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Es wird wieder Licht in Weilheim
Lichtkunst-Festival, die zweite: Nach dem Riesenerfolg von 2016 gibt es am 19./20. Oktober eine Neuauflage in Weilheims Altstadt. Tausende Besucher werden erwartet – und …
Es wird wieder Licht in Weilheim
Nicht alle Fragen wurden beantwortet
Knapp drei Stunden dauerte der Info-Abend zum Thema „Hochwasserschutz“ in der Tiefstollenhalle. Viele Fragen wurden gestellt – nicht alle wurden beantwortet. Zum …
Nicht alle Fragen wurden beantwortet

Kommentare