+
Aufgelöst: Werner Grünbauer (rechts) sollte die Wahl leiten, die nicht zustande kam. Mit im Bild Ex- Vorsitzender Franz Wild und Schriftführerin Dorle Melf.

Gartenbau- und Verschönerungsverein Pähl

Nach 115 Jahren ist Schluss

Die Sitzung verlief unspektakulär. Nachdem der Gartenbau- und Verschönerungsverein bereits bei seiner Hauptversammlung am 18. Februar mangels Kandidaten keine Vorstandschaft wählen konnte (wir berichteten), war die erneute Zusammenkunft am Freitag im Pfarr- und Gemeindezentrum (PGZ) nur noch Formsache, die Auflösung wurde beschlossen.

Pähl – Der langjährige Vorsitzende Franz Wild begrüßte kurz die 21 Besucher – darunter 18 stimmberechtigte Mitglieder – der außerordentlichen Versammlung und übergab das Wort an den Wahlleiter, Bürgermeister Werner Grünbauer, zum zweiten und letzten Tagesordnungspunkt. Nachdem sich weder für den Posten des Vorsitzenden noch für den seines Stellvertreters Kandidaten finden ließen, beschloss die Versammlung um 20.15 Uhr, die Wahl zu beenden. Wenn keiner den Verein vertreten wolle, habe dieser keine Zukunft, so der Konsens. Es bleibe also nur eine Möglichkeit: Den Verein 115 Jahre nach seiner Gründung aufzulösen.

Fünf Minuten später waren auch der – einstimmige – Auflösungsbeschluss gefasst und Wild und die Kassierin Angelika Tack ins Auflösungsgremium berufen. Weitere fünf Minuten später wurde die Versammlung geschlossen – und der Verein, der zuletzt 120 Mitglieder hatte, ist damit seit 9. März, 20.25 Uhr, Geschichte. Applaus gab es keinen - „nicht für dieses Ergebnis“, wie einer der Besucher feststellte. Grünbauer dankte den Aktiven des Vereins für ihr Engagement für die Gemeinde. Er hoffe, dass diese auch ohne Verein weiter daran arbeiten werden, „Pähl noch schöner zu machen“. Dafür gab es Applaus.

Von Alfred Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Alle Hände voll damit zu tun die Gemüter abzukühlen hatte die Polizei am Samstagnachmittag in Oberhausen.
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Was hat der Täter gegen den Besitzer eines VW aus Weilheim? Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen demolierte er dessen Auto.
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Das Thema „Gärtnereiquartier“ zieht offenbar die Leute an. Bei der Bürgerversammlung in Sees-haupt am Donnerstagabend war der Saal mit etwa 120 Besuchern gut gefüllt. …
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“

Kommentare