+
„Die Dorfbewegung“ hat auf ihrer Liste jetzt auch Männer. 

Gemeinderatsliste steht

„Dorfbewegung“ jetzt auch mit Männern

  • schließen

In Pähl tritt „Die Dorfbewegung“ erneut zu den Kommunalwahlen an. Diesmal  stehen auch  Männer auf der Liste.

Pähl– Nach dem Einzug in den Gemeinderat vor sechs Jahren hat sie sich in ihrer Mitgliederversammlung dazu entschieden, eine Liste für die Gemeinderatswahl 2020 aufzustellen. „Wir sind überzeugt, dass wir im Gemeinderat neue Sichtweisen und Ideen einbringen konnten“, so die Gemeinderätinnen Ursula Herz und Claudia Klafs in einer Mitteilung. Es sei ein schönes Gefühl, bei der Gestaltung von Pähl, das beiden zur Heimat geworden sei, mitzuwirken. Als Zugezogene konnten die beiden mit einem Blick von außen an Sachverhalte herangehen und Prozesse der Entscheidungsfindung objektiv mitgestalten, heißt es weiter.

Nachdem die Dorfbewegung 2013 mit einer reinen Frauenliste bei der Wahl angetreten war, sind auf der aktuellen Liste auch Männer zu finden.  

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Sie wollen in den Gemeinderat:

1-3 Claudia Klafs, 50, Wirtschaftsprüferin 4-6 Ursula Herz, 52, Lehrerin 7-9 Irene Popp, 57, Bäuerin 10-12 Serge Eric Dongmo Nawo, 39, Entwicklungsingenieur 13-15 Sevync Querini-Krämer, 62, Beraterin 16-18 Lena Seifert, 37, Tierärztin 19-20 Roland Pietzcker, 61, Geschäftsführer 21-22 Josefine Herz, 23, Studentin 23-24 Markus Förster, 57, Arzt 25-26 Daniela Petersen-Miecke, 58, Ärztin 27-28 Ulrike Brutscher, 43, Sozialpädagogin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Zug fährt in umgestürzten Baum
Der Sturm „Bianca“ hat eine Schneise der Zerstörung durch den Landkreis Weilheim-Schongau geschlagen. Besonders dramatisch: Das Radom Raisting, bekannt als Überträger …
Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Zug fährt in umgestürzten Baum
„Seppi, du musst Mesner machen!“: So kam Josef Schmid vor 70 Jahren zu seinem Amt
Josef Schmid aus Wielenbach war gerade mal 14 Jahre alt, als er das Amt des Mesners der Kirche  St. Peter übernahm. Jetzt ist er seit 70 Jahre im Dienst. 
„Seppi, du musst Mesner machen!“: So kam Josef Schmid vor 70 Jahren zu seinem Amt
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Wegen der Pumpwerk-Ruine in Maxkron haben sich Stadt, Behörden, Polizei und Unternehmer zu einem internen Gespräch getroffen. Das Ergebnis erläuterten sie in einer …
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich
Das Corona-Virus nähert sich dem Landkreis. Das Gesundheitsamt rechnet damit, dass bald die ersten Fälle auftreten. Die Behörden haben die Pandemiepläne aktualisiert.
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich

Kommentare