+
Bei Pähl kam es zu einem Verkehrsunfall.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Verkehrsunfall bei Pähl am Donnerstagabend

Bei Pähl kam es zu einem schweren Unfall, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Pähl - Ein schwerer Unfall ereignete sich im Landkreis Weilheim-Schongau bei Pähl heute Abend gegen 20 Uhr auf der Kreisstraße WM9. Eine Person soll eingeklemmt sein, drei Menschen sind schwer verletzt.

Bei Pähl: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten - Fotos

Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kreisstraße ist gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. Auch ein Rettungshubschrauber ist gelandet.

In Altötting bremste ein Autofahrer ein anderes Auto aus. Dann erlebte er eine böse Überraschung.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Nun wird im Peißenberger Marktrat das Hochwasserschutz-Konzept für den Bereich „Peißenberg-Nord“ vorgestellt. Im Vorfeld macht die „Interessensgemeinschaft …
Kritik vor Gemeinderatssitzung zu Hochwasserschutz
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Ab Herbst dürfen Schüler in Weilheim kostenlos Stadtbus fahren. Und an Samstagen gilt dann „freie Fahrt“ für alle. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. 
Schüler dürfen kostenlos Stadtbus fahren - an Samstagen „freie Fahrt“ für alle
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus
Mit Musik, witzigen Einlagen und vielen Rosen ist Berta Maier als Leiterin der Iffeldorfer Grundschule in den Ruhestand verabschiedet worden. Sie war elf Jahre lang erst …
Grundschule Iffeldorf: Abschied von Leiterin Berta Maier mit Rosen, Musik und Zirkus
Fußball-Vereine von möglichem Granulat-Verbot kalt erwischt
Kunstrasenplätze sind schlecht für die Umwelt, urteilt die EU und verweist auf eine Studie zum schädlichen Mikroplastik. Brüssel will ab 2022 das Gummigranulat …
Fußball-Vereine von möglichem Granulat-Verbot kalt erwischt

Kommentare