1 von 32
Über 1000 Besucher verfolgten am Sonntag die  Leonhardi-Fahrt in Pähl, an der sich 28 Gespanne und 48 Reiter beteiligten.
2 von 32
3 von 32
4 von 32
5 von 32
6 von 32
7 von 32
8 von 32

28 Gespanne und 48 Reiter waren dabei

Über 1000 Besucher bei Leonhardi-Fahrt in Pähl

Über 1000 Besucher bestaunten bei der Pähler Leonhardi-Fahrt am Sonntag 28 Gespanne und 48 Reiter.

Pähl – Die Leonhardi-Fahrt, die nach 31 Jahren Unterbrechung 1988 erstmals wieder durchgeführt worden war, ist eine der größten Veranstaltungen in Pähl. „Nur der Weihnachtsmarkt, zu dem die Pähler Vereine jedes Jahr am ersten Adventssonntag einladen, hat wahrscheinlich mehr Besucher“, schätzt Andreas Ottinger, der stellvertretende Vorsitzende des Leonhardi-Vereins. Über 1000 Besucher hatten sich am Sonntagvormittag an den Straßenrändern eingefunden, um die 28 Gespanne und 48 Reiter zu sehen, die prächtig aufgeputzt zur Wiese an der Leonhardi-Kapelle zogen, wo Martin Bestele den Feldgottesdienst zelebrierte und für Ross und Reiter Gottes Segen erbat.

Der Pfarrer würdigte in seiner Predigt die Verdienste von Leonhard, der sich unter anderem dafür eingesetzt hat, dass entlassene Strafgefangene ein Stück Land bekommen, um sich mit dessen Bewirtschaftung eine Zukunft aufzubauen. Der Brauch, am Tag des heiligen Leonhard mit Pferden oder Gespannen durch das Dorf oder um die Kirche zu ziehen, ist über 500 Jahre alt. Er stammt aus der bäuerlichen Tradition, in der Pferde die wichtigsten Helfer der Bauern waren. Mit einem Gottesdienst zu Ehren des Patrons wurde Gott für ein gutes Jahr gedankt und Segen fürs kommende Jahr erbeten.

In Pähl begannen die Leonhardi-Ritte im Jahr 1947, wurden 1957 wieder eingestellt und erst 1988 als Leonhardi-Fahrt wieder aufgenommen. Einer, der schon seit dieser Zeit dabei ist, ist Herbert Mayer aus Raisting. Bis zur Vereinsgründung 1997 hat er das Kreuz getragen, seither ist er Vorreiter. Neu dabei war heuer sein Pferd, die zwölfjährige Haflingerstute „Tamila“, die kurzfristig für ihren 26 Jahre alten Vorgänger eingesprungen ist. Seit 20 Jahren, allerdings mit Unterbrechungen, fahren die Damen des Heimat- und Trachtenvereins Raisting-Sölb mit, so Angelika Mayer, die zusammen mit ihrer Mutter, ihrer Tochter und sieben anderen Frauen in Tracht mitfuhr. Der Verein hatte das Gestell eines 1923 gebauten Leiterwagens vom Wagner Josef Resch in Forst herrichten und mit einem an alten Vorbildern orientierten Aufbau ausrüsten lassen, in dem zehn Personen Platz haben. Gezogen wurde das Gespann von vier süddeutschen Kaltblutstuten, die Franz Ressle sen. und jun. aus Schongau am Zügel hatten.

Nach der kirchlichen Feier kamen die Rosserer und viele Zuschauer im Pfarr- und Gemeindezentrum zusammen, wo sich die Organisatoren auf die Bewirtung von 700 Gästen eingestellt hatten. „Das ganze Dorf macht mit“, so Ottinger, „sonst wäre eine so große Veranstaltung nicht zu machen.“ Beisitzerin Ingrid Gemander bedankt sich besonders bei den Frauen, die zusammen 60 Kuchen gespendet haben, denn der Erlös aus deren Verkauf bessert die Vereinskasse auf.

Alfred Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Kommunalwahl 2020 in Peißenberg: Kandidatenkarussell noch ohne Namen
Bei der Kommunalwahl 2014 gab es in Peißenberg vier Wahllisten, die jeweils einen eigenen Bürgermeisterkandidaten stellten. 2020 werden es sehr wahrscheinlich mehr …
Kommunalwahl 2020 in Peißenberg: Kandidatenkarussell noch ohne Namen
Penzberg
Stadt Penzberg: Wer geht ins Bürgermeister-Rennen?
Ein Dreier-Rennen hatte es im Jahr 2014 um den Bürgermeisterposten in Penzberg gegeben. Elke Zehetner ging daraus deutlich als Siegerin hervor. Bei der nächsten …
Stadt Penzberg: Wer geht ins Bürgermeister-Rennen?
Kommunalwahl 2020: Wer will Weilheims Bürgermeister werden?
Noch gab es keine Nominierungen, doch die Bemühungen um aussichtsreiche Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Weilheim laufen. Sicher ist: Amtsinhaber Markus Loth …
Kommunalwahl 2020: Wer will Weilheims Bürgermeister werden?
Wessobrunn
Die schönsten Bilder vom Leonhardiritt 
Die schönsten Bilder vom Leonhardiritt in Forst. 
Die schönsten Bilder vom Leonhardiritt